v.l.n.r.: Paul Sliwinski, Tobias Timm, Swen Reichhold, Felix Hartmann

Der Fanbeirat – von Fans für Fans

Der Fanbeirat, bestehend aus Tobias Timm, Swen Reichhold und Felix Hartmann, kümmert sich um Eure Anliegen und leitet sie an die Vereinsführung weiter. Ihr habt Fragen, Anregungen oder möchtet einfach mal Dampf ablassen? Dann sprecht uns an! Als Bindeglied zwischen Fans und Vorstand machen wir uns für Euch stark und vermitteln. Dabei behandeln wir Eure Anliegen vertrauensvoll. 


Wir sind unabhängig, fungieren als beratendes Gremium des Vereins und unterstützen diesen in der Fanarbeit. Also, kommt auf uns zu – wir sind für Euch da!

Satzung des Fanbeirates

Präambel
Der Fanbeirat besteht aus Fans des 1. FC Lokomotive Leipzig. Er unterstützt die Fans in ihren Anliegen, dem Verein gegenüber und behandelt diese vertrauensvoll. Der Beirat ist unabhängig sieht sich als beratendes Gremium des Vereines und unterstützt diesen in der Fanarbeit.


§ 1 Name, Sitz und Zweck
Das Gremium nennt sich Fanbeirat des 1.FC Lokomotive Leipzig e.V., im Folgenden Fanbeirat genannt. Er dient der Unterstützung des für die Fanarbeit zuständigen Vorstandsmitgliedes. Der Fanbeirat hat seinen Sitz in der Geschäftsstelle des 1.FC Lok. Der Fanbeirat ist das Bindeglied zwischen Fans und Verein.


§ 2 Aufgaben
Der Fanbeirat hat folgende Aufgaben:
• Förderung des Dialoges zwischen Fan und Verein,
• Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anerkannten Fangruppierungen, sowie Mitwirkung bei der Lösung von Problemen einzelner Fans,
• Stellung des Fanbeauftragten bei den Spielen des Vereines, dabei „Servicekraft“ und „Beschwerdemanager“ der Fans,
• Mitwirkung bei Stadionfesten, wie Saisoneröffnung, Sommer -und Weihnachtsfesten,etc. für Fans,
• Unterstützung bei der Organisation von Choreos und Aktionen der Fans in Zusammenarbeit mit dem Verein,
• Information der Fans bei Maßnahmen des Vereines, die Fanarbeit betreffend,
• Organisation von Fanbussen,
• Organisation von Fanturnieren,
• Organisation der Betreuung behinderter Fans,
• Entgegennahme und vertrauliche Mitwirkung bei Beschwerden von Fans,
• Pflege des Kontaktes zum Fanprojekt Outlaw,
• Teilnahme und Rederecht bei Vorstandssitzungen in denen Fanfragen behandelt werden,
• Pflege der Website des Vereines, die Fanarbeit betreffend,
• Einberufung und Durchführung von Fanforen, Sprechzeiten für Fans,
• Kontaktaufnahme zu Fanberäten anderer Vereine, Erfahrungsaustausch und Pflege der Kontakte


§ 3 Mitglieder des Fanbeirates
Der Fanbeirat kann maximal aus sieben Personen bestehen. Die Anzahl kann bei Bedarf erhöht oder verringert werden. Die Mitglieder des Fanbeirates bestimmen einen Sprecher aus ihrer Mitte. Dieser vertritt grundsätzlich den Fanbeirat in der Öffentlichkeit.


§ 4 Dauer und Ende der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft ist unbegrenzt. Sie kann jederzeit von dem Mitglied oder durch Mehrheitsbeschluß des Beirates beendet werden.


§ 5 Ausstattung und Finanzierung des Fanbeirates
Der Fanbeirat hat seinen Sitz in der Geschäftsstelle des 1.FC Lok. Ihm wird ein Schreibtisch mit Computer und Aufbewahrungsmöbeln zur Verfügung gestellt. Er erhält Zugang zur Website des Vereines um den Beirats-Tab pflegen zu können. Es wird eine Email für den Fanbeirat eingerichtet der nur den Fanbeiratsmitgliedern zugänglich ist. Finanzielle Mittel werden dem Fanbeirat im Rahmen der Möglichkeit des Vereines und auf dem einzurichtenden Fanbeiratskonto zur Verfügung gestellt. Der Fanbeirat ist bestrebt, selbst Mittel für seinen Bedarf einzuwerben.


§ 6 Änderung der Satzung
Die Änderung der Satzung können von den Beiratsmitgliedern beantragt werden und bedarf hierzu einer Zweidrittelmehrheit.


§ 7 Beschlußfähigkeit und Abstimmungen
Der Beirat ist beschlußfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Auf Antrag wird geheim abgestimmt.


§ 8 Inkrafttreten
Die Satzung tritt mit Ihrer Veröffentlichung in Kraft.


 

Leipzig, den 12.01.2014