U15/U14 | Mittwoch, 01. Juni 2016

BSG im Quadrat: erneut ein Derby und Stahl Riesa

U15 zeigt angemessene Reaktion und spielt erneut gegen die Chemie-B-Junioren

Probstheida. Die U15 des 1. FC Lok Leipzig war an diesem Wochenende wieder doppelt gefordert. Am Samstag spielten sie innerhalb von zehn Tagen das zweite Derby bei den B-Junioren gegen die BSG Chemie. Wie auch schon im Pokalhalbfinale endete das rassige Spiel mit einem Unentschieden, diesmal jedoch 3:3. Einen Tag später zeigetn die C1-Junioren eine angemessene Reaktion auf das letzte Spiel und setzten sich im Heimspiel gegen die BSG Stahl Riesa mit 5:3 durch.

Am Samstag bot der 1. FC Lok seiner als B2 spielenden U15-Mannschaft einen besonderen Höhepunkt, denn das Punktspiel gegen die BSG Chemie wurde im Bruno-Plache-Stadion auf einem hervorragend präparierten Spielfeld bestritten. Es entwickelte sich ein packendes Spiel, in dem die Gäste extrem effektiv agierten. Schon in der 8. Minute gingen die Gäste in Führung, die jedoch umgehend ausgeglichen werden konnte. Chemie ging jedoch erneut in Führung, da sie in der ersten Halbzeit konsequenter den Torerfolg suchten. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Probstheidaer den Druck und kamen verdient zum Ausgleich in der 55. Minute. Chemie schien dem Tempo der ersten Halbzeit nun Tribut zollen zu müssen und die Blau-Gelben wollten die Entscheidung erzwingen. Die Chemiker suchten ihre Möglichkeit im Konterspiel, welches acht Minuten vor dem Ende die erneute Führung brachte. Jedoch auch ein drittes Mal gelang den C1-Junioren der verdiente Ausgleich kurz vor Schluss. Konterten. In letzter Sekunde hatten die Blau-Gelben die Riesenchance zum Siegtreffer, doch der Torhüter der Chemiker grätschte den Torschuss am Tor vorbei und es blieb beim 3:3 Unendschieden.

Den Auftrieb aus dieser guten Mannschaftsleistung nahmen die C-Junioren mit in ihre Landesligapartie gegen Stahl Riesa am Sonntagnachmittag. Von Beginn an trat die Mannschaft sehr konzentriert und beweglich auf, doch die Führung erzielte der Gegner mit einem geradlinigen Konter. Allerdings brachte dieser Treffer die Probstheidaer nicht aus ihrem Konzept und beeinflusste den Spielfluss nicht. Verdient gelang der Ausgleich noch vor der Pause. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden unmittelbar nach der Pause gingen die Gastgeber mit 3:1 in Führung. Nach einer sehenswerten Kombination am rechten Flügel und einer präzisen Eingabe erhöhten die Blau-Gelben auf 4:1. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich nun aber kleinere Nachlässigkeiten ein, die den Gegner zurück ins Spiel brachten. Per Elfmeter und Fernschuss kam Riesa auf 3:4 heran. Dies war der Weckruf noch einmal anzuziehen und so gelang den Leipzigern das entscheidende 5:3, welchen den Endstand bei diesem verdienten Sieg darstellte. Nächste Woche steht dann das Duell gegen den wiedererstarkten FC Grimma im Bruno-Plache-Gelände an.

C1-Junioren

Hintere Reihe von links: Martin Mauerer (Trainer), Patrick Reißig (Co-Trainer), Delron Daum, Kim Hangyol, Lukas Griebsch, Max Becker, Michael Schuster (Betreuer), Michél Wul (Co-Trainer)

Mitte: Nick Schwarz, Leon Rehme, Oliver Schuster, Max Haake, Jeremias Spoddig, Nikolaus Zoller, Moritz Diermann

Vorn: Leon Beckert, Nicolas Scheer, Konrad Gottlieb, Pierre Eisert, Oskar Preil, Joel, Felix Schneider

Es fehlt: Justus Fleischhauer


Du willst auch Teil des Teams werden?
Dann schreib uns eine E-Mail an:geschaeftsstellelok-leipzig.de oder ruf uns an:
Telefon: +49 (0)341 / 86 999 0

C2-Junioren

Hinterste Reihe von links:
Malte Pirntke, Marc Rom (Trainer), Philipp Schweinberger (Co-Trainer), Dirk Coriand (Betreuer)

Hinten: Leonard Rohr, Justin Lungwitz, Malte Wiechmann, Fynn Rückert, Oliver Uhlisch, Albert Pistol, Georg Weidig, Elias Geppert

Mitte: Joris Jaskulla, Luca Richter, Marvin Paul, Hugo Jung, Adrian Förster, Julius Eichhorn, Niclas Schönke, Tim Hopfe

Vorn: Jannes Kühn, Tristan Hanschmann, Paul Klaukien, Kai Stanik, Emilian Pohle, Joel Lehmann


Du willst auch Teil des Teams werden?
Dann schreib uns eine E-Mail an:geschaeftsstellelok-leipzig.de oder
ruf uns an: Telefon: +49 (0)341 / 86 999 0

Niederlage beim Relegationsrückspiel gegen 1. FC Neubrandenburg

U15 verpasst Regionalliga-Aufstieg

Verein, Top3, Top7, U15/U14 | 02.07.2017 | Die U15 des 1. FC Lok hat das entscheidende Relegationsrückspiel um den Aufstieg nach einem spannenden Match inklusive Verlängerung mit 0:2 verloren. Rund 300 Zuschauer, unter ihnen auch... mehr erfahren

Aufruf an alle! Kommt am 2. Juli zum Relegationsspiel ins „Bruno“

GEMEINSAM MIT DER C1 NACH OBEN!

Verein, Top3, Top7, U15/U14 | 08.06.2017 | Der Lok-Nachwuchsmannschaft C1 stehen nach einer überragenden Saison als Krönung noch zwei wichtige Spiele bevor. Die Relegation winkt den jungen Wilden von Trainer Martin Mauerer, die mit ein wenig... mehr erfahren

Besonderes Wochenende und Novität unseres Nachwuchses

Unbesiegte Loksche: Drei Siege und ein Unentschieden gegen RB

Verein, Top7, Nachwuchs, U23, U19/U18, U17/U16, U15/U14, U13/U12, U11/U10, U9/U8 | 02.05.2017 | Probstheida. An dieses letzte April-Wochenende 2017 wird sich unsere Nachwuchsabteilung wohl noch lange erinnern. Vier Begegnungen 1. FC Lok vs. RBL standen auf dem Spielplan. Und keine... mehr erfahren

Aus dem BRUNO: Die U15 des 1. FC Lok Leipzig

"Weniger meckern - mehr machen!"

Verein, U15/U14, Top3, Top7 | 12.12.2016 | Aus dem Stadionheft BRUNO vom 4. Dezember gegen den Berliner AK: Heute geht es um die U15 und das Trainerteam Martin Mauerer und Michél Wulf. Welche... mehr erfahren
News 1 bis 4 von 38
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 vor > Letzte >>