Testspiel

SpVgg Bayern Hof - 1. FC Lok 0:3 (0:3)

Neuzugang Djibril N'Diaye erzielte den Treffer zum 2:0. Foto: René Bahrdt

Spielbericht

Die Mannschaft des 1. FC Lok ist mit einem Erfolg im ersten Testspiel in die Saison gestartet. Im thüringischen Hirschberg bezwangen die Blau-Gelben den Bayern-Ligisten (auch Oberliga) SpVgg Bayern Hof klar und deutlich mit 3:0.

Nach einem ersten Abtasten in den Anfangsminuten übernahm die Mannschaft von Mike Sadlo schnell das Zepter und beherrschte Spiel und Gegner. In der 30. Minute fiel dann folgerichtig das 1:0: Nach einer schönen Flanke von Felix Bachmann verlängerte Djibril N´Diaye mit dem Kopf auf Filip Racko, der aus kurzer Distanz einschoss. Wenig später erhöhte Djibril N´Diaye auf 2:0, als er zunächst im Mittelfeld den Ball eroberte und nach einem Solo dem Hofer Keeper keine Chance ließ. (35.). Das 3:0 besorgte zwei Minuten später Rico Engler, der nach einem Flugball von Andy Müller mit einem sehenswerten Heber abschloss. In der zweiten Halbzeit tauschte Mike Sadlo fast die komplette Mannschaft durch, sodass der Spielfluss zunächst etwas stockte. In der Folge erarbeitete sich Lok jedoch noch einige hochkarätige Möglichkeiten, die jedoch alle nicht den Weg ins Tor fanden.

Der Sieg gegen den Bayernligisten geht am Ende - auch in der Höhe - voll in Ordnung, hätte mit etwas mehr Glück im Abschluss auch höher ausfallen können. Ein guter Anfang ist also gemacht - überbewerten braucht man den Sieg allerdings auch nicht.

1. FC Lok: 1 Martin Dolecek (46./20 Alexander Glaser) - 19 Tobias Wendler (46./8 Jens Werner), 25 Marcus Brodkorb (46./3 Markus Krug), 12 Martin Schuster (46./Markus Saalbach), 5 Felix Bachmann - 7 Filip Racko (46./14 Albrecht Brumme), 9 Andy Müller, 15 Sebastian Seifert (46./16 Raik Hildebrandt), 11 Rico Engler - 4 Djibril N´Diaye (70./19 Tobias Wendler) - 18 Jiri Masek (46./22 Erik Heynke)

Tore: 0:1 Racko (30.), 0:2 N´Diaye (35.), 0:3 Engler (37.)

Oberlandstadion Hirschberg: 457 Zuschauer