Testspiel

SV Eintracht Eisenberg - 1. FC Lok 0:3 (0:1)

Djibril N'Diaye auf dem Weg zum 3:0. Foto: Bernd Scharfe

Spielbericht

Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat am Samstag ein Testspiel beim SV Eintracht Eisenberg mit 3:0 gewonnen. Gegen den Landesklassevertreter (vergleichbar der Bezirksliga) dominierten die Blau-Gelben über die gesamte Spieldauer Ball und Gegner, vergaben allerdings auch einige Chancen. Die Tore erzielten Jiri Masek (35.), Markus Saalbach (46.) und Djibril N´Diaye (80.). Am Ende merkte man der Mannschaft die Anstrengungen der Vorbereitung sichtlich an, sodass Mike Sadlo spontan zum trainingsfreien Sonntag auch einen ebensolchen Montag spendierte. Am Dienstag trifft das Team sich dann wieder, um weiter an der Bestform für den Saisonauftakt zu feilen.

1. FC Lok: 20 Alexander Glaser - 15 Sebastian Seifert, 3 Markus Krug, 12 Martin Schuster (46./23 Markus Saalbach), 22 Erik Heynke (46./4 Djibril N'Diaye) - 14 Albrecht Brumme (81./24 Andy Müller), 13 Sebastian Markowitz, 24 Andy Müller (46./25 Marcus Brodkorb), 6 Christoph Schulz - 18 Jiri Masek (57./12 Martin Schuster), 9 Benjamin Fraunholz (72./22 Erik Heynke)

Tore: 0:1 Masek (35.), 0:2 Saalbach (46.), 0:3 N'Diaye (80.)

Sportanlage Schortental