Testspiel

1. FC Lok - Union Sandersdorf 4:2 (2:0)

Rico Engler hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Foto: Bernd Scharfe

Spielbericht

Der 1. FC Lok bleibt bei seinen Testspielen weiter in der Erfolgsspur. Gegen Union Sandersdorf - letztes Jahr Zweiter in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt - gelang der Sadlo-Truppe ein 4:2-Sieg.

In einer starken ersten Halbzeit trafen Jiri Masek (22./nach schöner Kombination über Markus Krug, Felix Bachmann und Filip Racko) und Filip Racko (28./nach Vorarbeit von Djibril N´Diaye) für den 1. FC Lok. Weitere gute Chancen auf eine noch höhere Führung ließ die Mannschaft verstreichen. In der zweiten Halbzeit wechselte Coach Mike Sadlo fast die gesamte Mannschaft durch - der Spielfluss litt darunter ebenso wie das Defensiv-Verhalten. Sandersdorf nutzte das und kam zu zwei Treffern durch Richard Wießner (58.) und Alexander Meinhardt (83.). Zwischendurch traf Christoph Schulz (60.), am Ende stellte Rico Engler den 4:2-Endstand her, als sein eigentlich verunglückter Freistoß durch einen Platzfehler zum unhaltbaren Geschoss wurde (86.).

Apropos Rico Engler: Der Stürmer unterschrieb gestern einen Vertrag beim 1. FC Lok, bleibt mindestens bis zum 30.06.2012. Durchgefallen ist dagegen US-Boy Gilbert Bayonne, der keinen Kontrakt angeboten bekommt. Sein Landsmann Daniel Ortega wird dafür noch weiter getestet.

1. FC Lok: 1 Martin Dolecek (46./20 Alexander Glaser) - 8 Jens Werner (71./12 Martin Schuster), 3 Markus Krug (46./2 Philipp Schlüter), 12 Martin Schuster (46./23 Markus Saalbach), 15 Erik Heynke (46./24 Tino Schulze) - 5 Felix Bachmann (46./10 Rico Engler), 7 Filip Racko (46./6 Christoph Schulz), 17 Thorsten Görke (46./19 Daniel Ortega), 16 Raik Hildebrandt (46./13 Stephan Knoof), 4 Djibril N´Diaye (46./11 Andreas Streubel) - 18 Jiri Masek (46./14 Gilbert Bayonne)

Tore: 1:0 Masek (22.), 2:0 Racko (28.), 2:1 Wiesner (58.), 3:1 Schulz (60.), 3:2 Meinhardt (83.), 4:2 Engler (86.)

Bruno-Plache-Stadion: ca. 400 Zuschauer