Testspiel

SC Hartenfels Torgau - 1. FC Lok 0:4 (0:2)

Kopfball von Gerald Muwanga (re.), der Torgauer Robert Biedermann steigt mit hoch. Foto: Bernd Scharfe

Spielbericht

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung hat der 1. FC Lok beim SC Hartenfels Torgau vor 450 Zuschauern im Hafenstadion mit 4:0 gewonnen.

Zwei Stunden vor dem Anpfiff war für die Jungs von Carsten Hänsel noch eine Trainingseinheit angesagt und dann ging es bei hochsommerlichen Temperaturen los. In der ersten Hälfte hatte der FCL zwar mehr Ballbesitz, doch die Hausherren zeigten sich immer wieder gefährlich bei Kontern. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten Raik Hildebrandt per Seitfallzieher und Marcel Trojandt, der eine schöne Kombination aus acht acht Metern abschloss, die beiden ersten Treffer für die Leipziger. Nach dem Seitenwechsel war der 1. FC Lok nun deutlich überlegen, wobei die Torgauer weiter auf schnelle Gegenstöße lauerten. Für weitere Tore sorgten wenige Minuten vor dem Abpfiff Steve Rolleder mit einem Kunstschuss aus 25 Metern ins linke obere Eck und Patrick Lunderstädt aus Nahdistanz.

1. FC Lok: 20 Alexander Glaser - 5 Armin Kilz (45./19 Christopher Zerbe), 17 Gerald Muwanga (65./3 Markus Krug), 3 Markus Krug (45./13 Kevin Kittler), 22 Andy Wendschuch (45./2 Dustin Scheibe) - 15 Sebastian Seifert (65./22 Andy Wendschuch), 16 Raik Hildebrandt (45./7 Nico Schönitz) - 23 Franz Bochmann (65./21 Rico Engler), 4 Marcel Trojandt (45./11 Alexander Langner), 6 Christoph Schulz (45./9 Patrick Lunderstädt) - 21 Rico Engler (45./10 Steve Rolleder)

Tore: 0:1 Hildebrandt (39.), 0:2 Trojandt (43.), 0:3 Rolleder (83.), 0:4 Lunderstädt (87.)
Hafenstadion: 450 Zuschauer