Testspiel

1. FC Lok - FSV Budissa Bautzen 0:3 (0:3)

Sebastian Seifert (li.) im Zweikampf mit Paul-Max Walther. Foto: Bernd Scharfe

Spielbericht

Im vierten Testspiel der Vorbereitung hat der 1. FC Lok mit 0:3 (0:3) gegen den Oberligisten Budissa Bautzen vor 251 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion verloren.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte profitierten die Gäste von drei Unachtsamkeiten in der Lok-Defensive. Lukas Vanek köpfte die Führung für Budissa (14.). Danach hatten Raik Hildebrandt per Freistoß und Franz Bochmann mit einer Einzelaktion über die linke Seite den Ausgleich auf dem Fuß. Beide scheiterten aber am Keeper der Ostsachsen. Tobias Naumann (30.) und Sylvio Schwitzky (35.) machten es dann besser und erhöhten für Bautzen auf 3:0.

Nach der Pause war ausschließlich Sommerfußball ohne Höhepunkte angesagt, wobei Bautzen die Partie kontrollierte.

1. FC Lok: 1 Latendresse Levesque (46./1 Steven Braunsdorf) - 17 Gerald Muwanga (46./2 Dustin Scheibe) , 13 Kevin Kittler (72./3 Markus Krug), 3 Markus Krug (46./5 Armin Kilz), 9 Patrick Lunderstädt (46./22 Andy Wendschuch) - 15 Sebastian Seifert (72./9 Patrick Lunderstädt), 16 Raik Hildebrandt (45./7 Nico Schönitz) - 23 Franz Bochmann (72./16 Raik Hildebrandt), 4 Marcel Trojandt (72./21 Rico Engler), 18 Sebastian Dräger (46./14 Christoph Schmidt) - 21 Rico Engler (46./10 Steve Rolleder)

Tore: 0:1 Vanke (14.), 0:2 Naumann (30.), 0:3 Schwitzky (35.)
Bruno-Plache-Stadion: 251 Zuschauer