8. Spieltag

1. FC Lok - Erzgebirge Aue II 2:0 (2:0)

Spielbericht

Lok dampft auf die Erfolgsspur zurück

2:0-Sieg im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue II

Nach den zuletzt enttäuschenden Leistungen hat die 1. Mannschaft des 1. FC Lok eine Reaktion gezeigt und in einem überlegen geführten Spiel einen verdienten Sieg gegen den Nachwuchs von Erzgebirge Aue eingefahren.

Vor 2.472 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion bei bestem Fußballwetter ging LOK schon in der 9. Minute durch ein Tor von Marzullo in Führung. Ziane, der an diesem Tag von Anfang an auf dem Platz stand und ein starkes Spiel zeigte, hatte mustergültig von links hereingegeben und Marzullo brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten.

Vom Nachwuchs aus dem Erzebgirge war in der ersten Hälfte kaum etwas zu sehen und so entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Langner und Ziane hatten Chancen, zu erhöhen. Es dauerte aber bis zu 38.Minute, ehe Ziane nach schöner Vorarbeit von Wendschuch das 2:0 erzielte. In der 44. Minute legte Ziane noch einmal für Wendschuch auf, doch dessen Schuss ging klar übers Tor.

Mit einer verdienten und ungefährdeten Führung, die Appetit auf mehr machte, ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel trat Aues U23 mit zwei neuen Spielern an und tat insgesamt mehr für das Spiel, ohne jedoch zu ganz großen Chancen zu kommen. Das Spiel war nun nicht mehr ganz so einseitig wie in der 1. Hälfte, aber LOK hatte nach wie vor mehr Spielanteile.

In der 54. Minute hatte Marzullo die große Chance zum 3:0, aber sein Seitfallzieher ging übers Tor. Auch in der 57. (Langner), 64. Minute (Marzullo) und 87. Minute (Zielinsky) gab  es noch Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch ein weiteres Tor gelang nicht.

So blieb es am Ende beim völlig verdienten Sieg der Loksche, die damit den Abstand zu den Aufstiegsplätzen nicht weiter anwachsen ließ. Beim nächsten Punktspiel am 19. 10. gegen den Tabellenführer vom Cottaweg kann dieser dann sogar verkürzt werden...

1.FC Lok Leipzig: Latendresse-Levesque, Trojandt, Dräger, Krug, Scheibe, Böhne, Wendschuch, Hofmann (Zielinsky, 56.), Langner (Brinsa, 78.), Ziane, Marzullo (Schmidt, 89.)
Trainer: Heiko Scholz.

FC Erzgebirge Aue II: Schulze, Klemm, Gröschke, Lehnard (Merkel, 56.), Teubner, Dartsch, Kunert (Samatov, 46.), Yildiz, Hänsch (John, 46.), Baars, Koch
Trainer: Robin Lenk.

Tore: 1:0 Marzullo (9.), 2:0 Ziane (38.)

Schiedsrichter: Karsten Raue (Jena)

Gelbe Karten: Lok 2x (Wendschuch, Scheibe), Aue 2x (Klemm, Yildiz)

Zuschauer: 2.472 im Bruno-Plache-Stadion

Bilder

Bilder: Bernd Scharfe

 
 

Lokruf.TV