Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 21. Januar 2015

Erster Test des Jahres geht verloren

1. FC Lok - BSG Stahl Riesa 0:1

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ging des erste Testspiel 2015 für den 1. FC Lok verloren. Vor 200 Zuschauern in Delitzsch unterlag der FCL dem Sachsenliga-Sechsten Stahl Riesa mit 0:1.

Den einzigen Treffer des Tages erzielte der Riesaer Steffen Krechlak in der 16. Minute mit einem gefühlvollen Heber aus 20 Metern. Im ersten Durchgang starteten die Blau-Gelben mit fünf Testspielern und der Neuverpflichtung Hiromu Watahiki. Nach einer nur fünfminütigen Halbzeitpause spielte sich die Begegnung ausschließlich in der Hälfte der Riesaer ab. Allerdings konnte der 1. FC Lok den Ball nicht über die Linie drücken.

Kapitän Markus Kurg (grippaler Infekt) stand nicht auf dem Feld stehen. Auch Sebastian Zielinsky und Gino Böhne waren angeschlagen. Außerdem zog sich Armin Kilz beim Training am Dienstag einen Bündelriss in der Wade zu und wird etwa sechs Wochen ausfallen.

Die Bilanz des neuen Geschäftsführers Sport Mario Basler fiel nach dem Abpfiff versöhnlich aus: "Alle waren richtig engagiert. Das ist die Hauptsache."

Eingesetzte Lok-Akteure: Schulz - Trojandt, Hofmann, Dräger, Paszlinski, Ziane, Marzullo, Wendschuch, Brinsa, Watahiki, Premßler, Purrucker

Testspieler: Xhonatan Muça, Ondrej Brusch, Adam Krakowski, Norikazu Murakami

Alle Testspiele in der Übersicht