Verein, Top3, Top7, U11/U10 | Montag, 23. Oktober 2017

„EIN ERLEBNIS, WAS WIR NIE VERGESSEN WERDEN“

Der FCL-Nachwuchs bei Borussia Mönchengladbach zu Gast

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Auch der U10-Nachwuchsmannschaft des 1. FC Lok ist das so. Am Wochenende waren sie als Einlaufkinder und selbst auf dem Borussen-Rasen aktiv. Co-Trainer Jürgen Schwarz blickt auf den Ausflug nach Mönchengladbach zurück.

Als „Ersatzpreis“ für einen entgangenen Einlaufkinder-Auftritt bei RasenBallsport Leipzig ging es zum fünffachen Meister nach Gladbach. Wie war's?
„Der Ausflug nach Gladbach war für uns alle ein riesengroßes Abenteuer. Unsere Kinder sind so glücklich, aber auch die Eltern waren total begeistert. Diese überwältigenden Eindrücke werden wir so schnell nicht wieder vergessen. Wir sind uns einig darüber, dass die Möglichkeit in Gladbach dieses Programm zu bekommen, definitiv der bessere Preis war. Dort im Stadion selber zu spielen, war eine riesengroße Ehre für alle. Wir sind alle noch immer total geflasht.“

Mönchengladbach liegt ja nun nicht gerade um die Ecke. Wie verlief die Anreise?
"Klasse! Trotz 520 Kilometer und sechs Stunden Fahrt haben sich die Kinder absolut diszipliniert verhalten. Am Freitagabend hatten wir sogar noch eine exklusive Stadionführung und durften ins Allheiligste - in die Katakomben der Borussia abtauchen. Unsere Jungs konnten sogar mal auf den Bänken am Spielfeldrand probesitzen. Das war großartig. Übernachtet haben die Kinds dann bei Gasteltern, während die Eltern im Hotel geschlafen haben."

Am Sonnabend war dann der große Tag ...
"Wir durften auf dem heiligen Rasen des Borussia-Parks ein Testspiel gegen die U10 von Borussia Mönchengladbach bestreiten. Auch wenn das Spiel am Ende verloren ging, war es doch ein Riesenerlebnis. Wir haben in dem Spiel viel gelernt und uns gefreut, dass wir den Borussen ein sehenswertes Tor einschenken konnten. Kurz vor 15:30 Uhr durften die Kids dann Hand in Hand mit den Profis von Borussia Mönchengladbach einlaufen. Unsere Jungs kannten viele Spieler von ihren Fußball-Sammelkarten. Alle waren so aufgeregt und voll mit Adrenalin. So ein Erlebnis wird für die Jungs schwer zu toppen sein."

Wie wir hörten, habt ihr auch noch einen alten Bekannten getroffen?
"Richtig, den ehemaligen Spieler des VfB Leipzig und jetzigen Trainer der Borussia Dieter Hecking trafen wir in den Katakomben des Borussia-Parks. Wir übergaben ihm eines seiner Originaltrikots von damals. Dieter Hecking war davon total überwältigt und hat sich ganz aufrichtig darüber gefreut.“

Wie fällt dein Fazit der Reise aus?
"Die Herzlichkeit, mit der wir von Borussia Mönchengladbach empfangen wurden, war überragend. Uns allen ist dort nochmal bewusst geworden, wie groß die Bekanntheit unseres Vereins ist. Nun wollen wir natürlich auch 2018 wieder das Pokalfinale gewinnen, um unseren Vorstand vor eine neue Herausforderung zu stellen.“