Verein, Top3, Top7 | Dienstag, 13. Januar 2015

Förderung des Nachwuchses im Fokus

Der Wirtschaftsbeirat des 1. FC Lokomotive Leipzig

Nach der Übernahme der Geschäfte im April 2013 durch das aktuelle Präsidium wurde die Umstrukturierung des 1. FC Lokomotive Leipzig e.V. in die Wege geleitet. Diese beinhaltete neben vielen anderen Maßnahmen die Installierung eines Wirtschaftsbeirates. Das Präsidium wollte damit das Lok-Netzwerk mit der lokalen Wirtschaft vergrößern und wirtschaftliches Know How in den Verein integrieren. "Aufgrund meiner vorherigen Mitarbeit beim 1. FC Lok war mir bewusst, dass die wirtschaftliche Basis für eine erfolgreiche Entwicklung des Vereins zu schwach ist", blickt Initiator und Schatzmeister Jens Kesseler zurück.

Anfangs war es aus vielfältigen Gründen nicht einfach Leipziger Unternehmer zu begeistern, da auch hier noch die Erfahrungen aus der Vergangenheit präsent waren. Im letzten Jahr hat sich dann aber eine Gruppe von ca. 10 Unternehmern und Firmenvertretern zusammengefunden, die das Präsidium im Hintergrund mit ihren Erfahrungen unterstützt haben. Ab diesem Jahr wird der Wirtschaftsbeirat auch in der Öffentlichkeit präsent sein. Die zukünftige Arbeit besteht weiterhin in der strategischen und operativen Unterstützung des Vereins. Der Hauptfokus der Arbeit wird sich dabei immer stärker auf die strategische Förderung des Lok-Nachwuchs richten.

Der Wirtschaftsbeirat fördert unter der Führung des Leipziger Unternehmers Steffen Scholz diesen wichtigen Bereich ab sofort konzeptionell und materiell. "Es ist sensationell, wie sich immer mehr Leute aus unserem Lok-Umfeld engagieren und uns bei der Förderung des eigenen Nachwuchses und der Ausbildung von Talenten für unsere 1. Mannschaft unterstützen. Unser Dank gilt Steffen Scholz und seinen Mitstreitern im Wirtschaftsbeirat", so Präsident Heiko Spauke. "Wir möchten unsere Netzwerke nutzen, um den Nachwuchs des 1. FC Lok wieder zu alter Stärke zurückzuführen. Uns ist bewusst, dass dies noch ein langer Weg ist, jedoch werden wir diesen konsequent, Schritt für Schritt, gehen.

Der Anfang wird noch im Januar mit neuen Trainings- und  Spielutensilien gemacht", ergänzt Steffen Scholz Vorsitzender des Wirtschaftsbeirates. Wer Interesse an der Nachwuchsförderung hat und den Wirtschaftsbeirat unterstützen möchte, kann sich direkt per Mail an Steffen Scholz unter steffen.scholz@wbr-lok.dewenden.