Verein, Top3, Top7 | Montag, 16. März 2015

Knapp 50 Helfer haben gebuddelt

Arbeitseinsatz wieder ein großer Erfolg

Gut einen Tag vor dem 2:0-Erfolg gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf hatte der Baubeirat des 1. FC Lok zum ersten großen Arbeitseinsatz auf dem Stadiongelände im Jahr 2015 aufgerufen.

Das Wetter war zwar mies, aber knapp 50 Lok-Fans hielt das nicht davon ab, das „Bruno“ wieder rauszuputzen. Unter die „üblichen Verdächtigen“ gesellten sich auch 20 neue Gesichter. Die Dammkrone im Eingangsbereich wurde von Laub und Geäst befreit und die Tribüne gründlich gereinigt.

Thomas Löwe vom Baubeirat ergänzt: „Unsere Schlosser haben eine neue hochwertige Tür, die dem Verein geschenkt wurde, am Heizhaus eingebaut. Auf dem Abstellplatz hinter der Trainingshalle gingen die Aufräumarbeiten in die nächste Runde. Der Riss im Gemäuer des Spielertunnels wurde fachgerecht geschlossen und geklammert. Auch die Fliesenarbeiten in den Sanitärcontainern gingen voran.“

Die erste Mannschaft, die zur selben Zeit auf dem Nebenplatz trainierte, würdigte die aufopferungsvolle Arbeit, in dem sie den vielen Helfern im neueröffnenten Club Casino das Mittagessen spendierte.

Der nächste Arbeitseinsatz wird am 18. April im Rahmen der Aktion “Leipzig putzt sich raus für das längste Bürgerfest” zum 1000. Jubiläum der Stadt Leipzig stattfinden. Da wird u.a. dem Unkraut weiter auf die Pelle gerückt. Es bleibt viel zu tun, packen wir es an!