AMZ-Geschäftsführer Uwe Schreiner und sein Team beim Fototermin zur offiziellen Übergabe der neuen FCL-Dienstwagen.

Verein, Top3, Top7 | Donnerstag, 26. Februar 2015

Lok Leipzig fährt jetzt Opel

AMZ Leipzig GmbH ist neuer Autopartner bei der Loksche

Der 1. FC Lokomotive Leipzig fährt seit dem 25.02.2015 Opel. Das Automobilzentrum Leipzig GmbH ist ab sofort neuer Partner des 1. FC Lokomotive Leipzig. Neben der Stellung von Fahrzeugen für Mario Basler und Heiko Scholz wird auch der Nachwuchs mit einem Kleinbus ausgestattet. Das Autohaus vertritt mit 7 Filialen die Marke Opel in Leipzig.

Mario Basler, Geschäftsführer Sport von Lok freut sich auf die Zusammenarbeit:
„Mit AMZ-Leipzig und Opel haben wir einen zuverlässigen Partner gewonnen. Der gesamte Verein mit seinen tollen Fans kann sich auf diese Partnerschaft freuen. Ab sofort haben wir noch mehr PS um die sportlichen Ziele zu erreichen.“

Uwe Scheiner, Geschäftsführer AMZ Leipzig:
„Wir unterstützen einen traditionsreichen Verein auf seinem Weg zurück in den Profifußball und steigern gleichzeitig die Präsenz unserer 7 Autohäuser und die Marke Opel in Sachsen. Wir streben eine langfristige Partnerschaft an, die man sicherlich auch irgendwann noch ausbauen wird.“

Heike Herzog, Regionalleiterin Region Ost Adam Opel AG:
„Lok und Opel passen hervorragend zusammen. Deshalb freuen wir uns sehr auf die Kooperation.“

Die Automobilzentrum Leipzig GmbH mit Opel wird künftig mit einer 12 Meter langen Bande am Seitenspielfeldrand sowie mit weiteren optischen Hinweisen zum Beispiel im Interview- und Pressebereich des Bruno-Plache-Stadions vertreten sein. Des Weiteren wird es eine umfangreiche Autopräsentation im Bruno-Plache-Stadion geben.

Das Engagement von AMZ und Opel wurde von der Vermarktungsagentur contacts&sports vermittelt.

Das Video der gestrigen Veranstaltung findet ihr hier:
YouTube