Verein, Top3, Top7, U9/U8 | Montag, 19. Juni 2017

LOK U9: Doppelpack zum Saisonfinale!

Der Nachwuchs hat noch lange nicht genug

Nach der Mannschaftsfeier zum Saisonabschluss am vergangenen Freitag hatte unsere U9 noch zwei Turniere auf dem Fahrplan stehen.

Samstag ging es zur SG BW Brachstedt, dem Veranstalter des 7. Chrysler Cup. 2016 gewann diesen Tennisborussia Berlin, 2011 der HFC, 2011 Rot Weiß Erfurt. Es war ein reizvolles Ziel sich in diese Reihe von großen Namen mit einzureihen. Nach der Auftaktniederlage gegen TUS Magdeburg für die Loksche mit Volldampf auf dieses Ziel zu. Souverän wurden alle anderen Partien gewonnen und der Titelträger 2017 heißt 1. FC Lokomotive Leipzig.

Damit nicht genug gewann das Team die Mannschaftswertung eines Motorik-Wettkampfes. Auch die ersten drei Plätze der Einzelwertung des Motorik-Wettkampf belegten LOK-Spieler. Voll bepackt mit „Edelmetall“ ging es auf die Heimreise zum „Zwischenstopp“ nach Leipzig.

Bereits am Sonntagmorgen trafen sich Spieler und Trainer mit leicht veränderten Kader wieder beim gastgebenden SV Blau-Weiß Bennewitz. Gespielt wurde um den Dieter-Lehmann Gedächtnis-Cup, ähnlich souverän wie am Vortag agierte das Team von Trainer Diermann in diesem Wettkampf.

Deutliche Siege sicherten den ungefährdeten Gruppensieg. Das Halbfinale gegen starke Gastgeber gewann die Kleine Lok mit einem knappen 1:0. Bennewitz verlangte in diesem spannenden Spiel unserem Team alles ab. Das Finale bestritten die Spieler dann wieder klar dominant und siegten 3:0. Insgesamt durften an diesem Wochenende Spieler, Trainer und Fans wieder über 60 Tore der kleinen probstheidaer Spieler bejubeln. Bei gerade 6 Gegentreffer.

Um zwei schöne Pokale ist die Kabine der U9 bereichert, das Team verabschiedet sich damit in die verdiente Sommerpause. Die Mannschaft bedankt sich bei den guten Ausrichtern dieser Wettkämpfe für die Gastfreundschaft.  

Danke an den U9-Co-Trainer Jürgen Schwarz für die Berichterstattung.