Verein, Top3, Top7 | Montag, 09. Januar 2017

NEUE AUFGABEN FÜR TORSTEN WOITAG

1. FC Lok Leipzig Finanzierung AG soll weiter vorangetrieben werden

Seit dem 1. Januar 2017 ist Torsten Woitag nicht mehr Geschäftsführer in der Spielbetriebs GmbH sowie im Verein. Die Geschäftsführung in der GmbH obliegt weiterhin Martin Mieth, die Geschäftsstellenleitung im Verein hat nun Kathrin Groß inne. Den Nachwuchs leitet Jörg Seydler verantwortlich.

Torsten Woitag wird sich ab sofort vermehrt den Aufgaben als Vorstand der 1. FC Lok Leipzig Finanzierung AG widmen. Für die Erreichung der Ziele 3. Liga, Nachwuchsleistungszentrum und Baumaßnahmen im Bruno-Plache-Stadion werden Umschuldung, Investorensuche, Fan-Anleihen und Funding für den FCL immer wichtiger und verlangen daher nach mehr Aufmerksamkeit und verstärkter Adaption.

Torsten Woitag, AG-Vorstand:
„Es geht auch 2017 wieder darum, den 1. FC Lok für den Weg zur Umsetzung der Vision 2020 fit zu machen. Im abgelaufenen Jahr haben wir operativ, strukturell und personell viel erreicht. Jetzt geht es zum einen darum, dort nicht nachzulassen, und zum anderen auch finanziell und im Nachwuchs den nächsten Schritt zu machen.“

Präsident Jens Kesseler:
„Der 1. FC Lok ist ein großer Verein mit vielen Aufgaben. Deshalb freuen wir uns, dass der Unternehmer Torsten Woitag trotz seines engen Terminkalenders weiterhin an Bord des FCL bleibt. Wir danken Herrn Woitag für sein ehrenamtliches Engagement in GmbH und Verein und freuen uns auf die Bewältigung weiterer spannender Herausforderungen in der Finanzierung AG.“