Lok-Neuzugang Philipp Serrek im Zweikampf. (Foto: Bernd Scharfe)

Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 15. Juli 2015

Ordentlicher Test ohne Tore

1. FC Lok vs. Hessen Kassel 0:0

Der 1. FC Lok hat vor 473 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion gegen den KSV Hessen Kassel 0:0-Unentschieden gespielt.

In der ersten Hälfte war der Regionalligist aus Herren die bestimmende Mannschaft. Dort auch der FCL setzte ein paar Nadelstiche. Nach einer Flanke des auffälligen Daniel Becker, köpfte FCL-Kapitän an den linken Pfosten (23.). Bei den Gästen schoss Sylvano Comvalius - Neuzugang von Dynamo Dresden aus drei Metern über das Lok-Tor (40.). Der Gästeakteur Tobias Damm musste kurz vor der Halbzeit verletzungsbedingt - ohne Gegnereinwirkung - ausgewechselt werden.

In einer ausgeglichenen zweiten Hälfte vergaben Djamal Ziane (61./aus 15 Metern an KSV-Keeper Kevin Rauhut gescheitert) und Marcel Trojandt (69./vom linken Strafraumeck drüber) die besten Chancen für den 1. FC Lok.

Für den FCL waren im Einsatz: Latendresse-Levesque (67. Schulz) - Trojandt (76. Pohl), Krug (46. Zickert), Surma, Dräger (76. Knezovic) – Fritzsch (46. Watahiki) – Zimmermann (46. Schinke), Hofman (46. Serrek), Wendschuch (46. Heßler) - Becker (67. Arnold) – Kresic (46. Ziane)