Ein Paradebeispiel für die Wichtigkeit des Ehrenamtes: die neuverglaste Trainingshalle auf dem Gelände des Bruno-Plache-Stadions.

Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 17. Dezember 2014

Projekt Scheibeneinbau abgeschlossen!

Bau-Beirat und Verein danken allen Helfern

Die letzten bruchsicheren Glasscheiben sind an der Trainingshalle auf dem Gelände des Bruno-Plache-Stadion eingebaut wurden. Nachdem die Arbeiten vor 14 Monaten begannen, erstrahlte im Frühjahr bereits die Vorderseite der Trainingshalle im neuen Glanz. Vor wenigen Tagen konnten nun auch die letzten Glasscheiben auf der Rückseite eingesetzt werden.

In den vergangenen 15 Monaten wurden die alten, verschlissenen und defekten Scheiben komplett ausgebaut und entsorgt. Alle Eisenträger wurden demontiert, geschliffen und mit Rostschutzfarbe behandelt, um anschließend zusammen mit den neuen bruchsicheren Glasscheiben wieder eingebaut zu werden. Bei dieser Gelegenheit sind auch die angrenzenden Bäume hinter der Trainingshalle verschnitten worden.

Viele Lok-Fans haben über einen sehr langen Zeitraum viel Freizeit und Herzblut investiert. All denen, die mit angepackt haben, gilt der Dank für diese handwerkliche Glanzleistung.

Mit Absicht wird auf die Nennung Einzelner verzichtet: Die Angst einen der Helden zu vergessen, ist viel zu groß. Dennoch bedanken sich das Präsidium und der Aufsichtsrat des 1. FC Lokomotive Leipzig sowie der Bau-Beirates bei nachfolgenden Firmen, Sponsoren und Gönnern, ohne die dieser Kraftakt nicht möglich gewesen wäre:

  • THIELE GLAS WERK GmbH
  • RaN Energieberatung
  • Döhne & Kreyß GmbH
  • Trockenbau- und Brandschutz Helgo Hentschel
  • Heiko Czekalski Trockenbau
  • NSR Metallbau GmbH
  • FT Fliesenteam GmbH
  • Striewe und Partner – Rechtsanwälte
  • Mathias Lange Raumausstattung