Verein, Top3, Top7 | Dienstag, 03. Februar 2015

SCHUFTEN PER EINLADUNG

Freitag geht's ins Trainingslager nach Angermünde

Die heiße Phase der Rückrunden-Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Die Mannschaft um Heiko Scholz steht voll im Saft und verlagert ab Freitag für drei Tage die intensiven Trainingseinheiten in die Uckermark, genau genommen ins schöne Angermünde. Grund hierfür ist eine ganz persönliche Einladung des Angermünder FC an unseren Verein zu einem Kurzzeit-Trainingslager.

Präsidiumsmitglied René Gruschka: "Im Sommer 2014 haben wir bei der Staffeltagung eine Anfrage von der Vereinsführung des Angermünder FC für ein Freundschaftsspiel erhalten. Da uns der Aufwand um ein 90-minütiges Freundschaftsspiel in 300 Kilometern Entfernung ein wenig hoch erschien, hat uns der Angermünder FC daraufhin zu einem dreitägigen Kurzzeit-Trainingslager eingeladen. Darüber freuen wir uns sehr und wissen das auch sehr zu schätzen. Wir können dort wunderbar unser Training weiter intensivieren und den Feinschliff für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde vornehmen."

Ein Tross von 21 Spielern und dem Funktionspersonal wird sich am Freitagfrüh auf den Weg nach Angermünde machen. Auf dem Gelände des Angermünder Jahnstadions werden insgesamt vier Trainingseinheiten absolviert. Am Samstag, 15 Uhr, tritt der Angermünder FC dann gegen unsere Loksche im Freundschaftsspiel an. Alle sind herzlich dazu eingeladen das Stadion mit den blau-gelben Schalensitzen zu besuchen und bei diesem Test die Fortschritte unserer Mannschaft zu begutachten. Am Sonntagvormittag gibt es dann noch ein Abschlusstraining, bevor es am frühen Nachmittag zurück in die Messestadt geht.

Der Verein möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei den Gastgebern bedanken, die dieses Kurzzeit-Trainingslager für den 1. FC Lok möglich machen.