Verein, Top3, Top7 | Samstag, 13. Januar 2018

UNSERE U11 GEWINNT IN NAUNHOF

Klasse Turnier in der Parthelandhalle

Am 7.1.2018 luden die U11 Junioren des 1. FC Lokomotive Leipzig nach Naunhof zum „Sport for Teams by Wosz Wintercup“ in die Parthelandhalle ein. Der Ausschreibung folgten Roter Stern Leipzig, FSV Großpösna, SG Rotation Leipzig 1950, SV Blau Weiß Bennewitz, SG Taucha 99, FC Blau Weiß Leipzig, SV Lok Engelsdorf und Kickers Markkleeberg 94. Zwei selbstgestellte Mannschaften Gelb und Blau komplettierten das Teilnehmerfeld. Bewusst entschied man sich hier Teams aus Leipzig und der Umgebung einzuladen, um weitere Kontakte aufzubauen, aber auch bestehende zu pflegen. 

Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen zu je 5 Mannschaften. Das Auftaktspiel bestritten Markkleeberg und das Team Blau der Loksche. Dabei überraschten die Kickers den Gastgeber direkt mit dem Anstoß und gingen so mit 1:0 in Führung. Danach kontrollierte Lok die Partie, jedoch erhöhte Markkleeberg mit zwei Kontern auf 3:0, das zugleich auch der Endstand war. Team Gelb gewann all ihre Spiele in der Vorrunde Gruppe B und zog mit 16:0 Toren als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Zweiter wurde die SG Rotation Leipzig. Auch Team Blau fuhr nach der Auftaktniederlage nur noch Siege ein, musste sich aber als Gruppenzweiter in der Gruppe A hinter den verlustfreien Kickers aus Markkleeberg einreihen. So kam es nun im Halbfinale zu einem direkten, internen Aufeinandertreffen zwischen den beiden Lok-Mannschaften. Es war ein sehr enges und umkämpftes Spiel. Beide Teams schenkten sich in dieser Partie nichts. Am Ende entschied Team Gelb die sehr ansehnliche Begegnung auf einem hohen Niveau mit 1:0 für sich, die in beide Richtungen hätte ausgehen können. Kickers 94 setzte sich im zweiten Halbfinale deutlich gegen die SG Rotation aus Leipzig durch. Somit kam es im Spiel um Platz 3 zum Aufeinandertreffen zwischen Team Blau und Rotation. Diese Begegnung gewannen die U11 Junioren souverän mit 4:0. 

Nun hieß es im Finale Kickers 94 Markkleeberg gegen Team Gelb. Man wollte Revanche für die Niederlage der anderen Lok-Mannschaft nehmen. Das Team von Trainer Marcel Zoch befand sich nach wenigen Minuten auf einem guten Weg und ging verdient mit 1:0 in Führung. Die Kickers versuchten, wie auch im Auftaktspiel über Konter, Nadelstiche zu setzen, die aber durch ein konzentriertes Abwehrverhalten und einen gut aufgelegten Keeper vereitelt wurden. Mit der Schlusssirene erzielte die Loksche noch das 2:0 und konnten sich somit über einen verdienten Turniersieg und einen 3.Platz freuen. Die Trainer zogen als Fazit, dass mit zunehmender Turnierdauer der Spielfluss und die Spielkultur immer ansehnlicher wurde und bis auf das Auftaktspiel beide Mannschaft ohne Gegentor geblieben sind. Die U11 Junioren möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei allen fleißigen Eltern und Helfern vor, während und nach dem Turnier für die Organisation und einen reibungslosen Ablauf bedanken. Ein weiterer Dank geht an alle teilnehmenden Mannschaften, die somit ein kurzweiliges Event ermöglichten. 

Danke an Phillip Heimburger für diesen schönen Turnierbericht und das Foto.