Im Spiel gegen den Regionalligisten Kickers Offenbach erkämpfte sich der FCL ein 2:2 Unentschieden.

Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 06. Januar 2016

Vierter Platz beim Halplus-Cup 2016

Budenzauber-Start mit blau-gelber Beteiligung

Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat beim heutigen Halplus-Cup 2016 in Halle den vierten Platz belegt. Im "Jeder-gegen-Jeden"-Modus traf das Team von Heiko Scholz auf namhafte Mannschaften wie den Offenbacher Kickers und dem Halleschen FC.

Im ersten Spiel traf der FCL auf den Verbandsligisten BSV Halle-Ammendorf und lag schnell 0:2 im Rückstand. Steffen Fritzsch erzielte mit dem Schlusspfiff den Anschlusstreffer zum 1:2.

In der zweiten Partie sollte es besser laufen. Gegen den Oberligisten VfL Halle 96 konnte die Loksche eine 3:0 Führung noch bis zum Schluss zum 3:2 retten. Torschützen für die Loksche waren Faton Ademi, Steven Heßler und Philipp Serrek.

Gegen den Kreisoberligisten SV Eintracht Lüttchendorf holte sich der FCL durch Robert Zickert, Paul Schinke und Philipp Serrek im dritten Spiel ein Unentschieden. In der letzten Minute gab man in dieser Partie leider den Sieg noch aus den Händen.

Gegen den Halleschen FC sahen unsere Mannen nicht so gut aus. 4:1 hieß es nach 10 Minuten Spielzeit. Torschütze für den 1. FC Lok war Steven Heßler.

Kickers Offenbach war der nächste Gegner und gegen den Regionalligisten lief es plötzlich wieder. Nach einer 2:0 Führung durch Faton Ademi und Steffen Fritzsch fing die Loksche noch zwei Buden. Endstand hier 2:2!

Im letzten Spiel traf man auf den Vertreter des sachsen-anhaltinischen Landesklasse mit dem Namen Nietlebener SV Askania. Dank der beiden Tore von Daniel Becker und den Treffern von Faton Ademi und Philipp Serrek beendete die Loksche das Turnier mit 4:2!

Torschützen-König für die Loksche wurde mit drei Treffern Faton Ademi.

Der Hallesche FC gewann denkbar knapp den Halplus-Cup 2016 durch einen Sieg gegen Kickers Offenbach.


 

Mannschaft Tore Punkte
Hallescher FC 11 13
Kickers Offenbach 8 13
BSV Halle-Ammendorf 6 13
1. FC Lokomotive Leipzig -1 8
SV Eintracht Lüttchendorf -2 8
Nietlebener SV Askania -13 4
VfL Halle 1896 -9 0

SV Eintracht Lüttchendorf Kickers Offenbach  1:3
Hallescher FC Nietlebener SV Askania  5:1
1. FC Lokomotive Leipzig BSV Halle-Ammendorf  1:2
SV Eintracht Lüttchendorf VfL Halle 1896  2:1
Nietlebener SV Askania Kickers Offenbach  1:6
BSV Halle-Ammendorf Hallescher FC  0:0
VfL Halle 1896 1. FC Lokomotive Leipzig  2:3
SV Eintracht Lüttchendorf Nietlebener SV Askania  2:2
Kickers Offenbach BSV Halle-Ammendorf  4:2
Hallescher FC VfL Halle 1896  2:1
SV Eintracht Lüttchendorf 1. FC Lokomotive Leipzig  3:3
Nietlebener SV Askania BSV Halle-Ammendorf  1:4
VfL Halle 1896 Kickers Offenbach  0:3
1. FC Lokomotive Leipzig Hallescher FC  1:4
SV Eintracht Lüttchendorf BSV Halle-Ammendorf  0:2
VfL Halle 1896 Nietlebener SV Askania  2:3
Kickers Offenbach 1. FC Lokomotive Leipzig  2:2
SV Eintracht Lüttchendorf Hallescher FC  3:2
BSV Halle-Ammendorf VfL Halle 1896  2:0
Nietlebener SV Askania 1. FC Lokomotive Leipzig  2:4
Hallescher FC Kickers Offenbach  4:0

 


Alle Informationen, Torvideos und Statistiken findet ihr auf der Webseite von Fupa.net