Quelle: Bild.de vom Mittwoch, 21. Januar 2015
Nur diese Kategorie anzeigen:Bild.de

Basler jetzt offiziell Sportchef bei Lok

Leipzig – Um 11.03 Uhr unterschrieb Mario Basler (46) am Mittwoch beim 1. FC Lok den Vertrag als Geschäftsführer Sport.​ „Schön, nach zwei Jahren Arbeitslosigkeit“, gab der frühere Nationalspieler und Bayern-Star zu.

Sein Kontrakt läuft vorerst bis 30. Juni 2016. Von Präsident Heiko Spauke (35) gabs obendrein ein Lok-Trikot mit der Nummer 12: „Vielleicht kann er damit ja mal in unserer Volksport-Mannschaft aushelfen...“

Basler selbst, der noch einen Spielerpass besitzt, gibt zu: „In den Füßen juckts noch. Die Oberliga würde ich mir sogar noch zutrauen. Obwohl, das könnte mit 46 auch peinlich werden...“

Ohnehin soll er Trainer Heiko Scholz (48) unterstützen, neue Spieler anwerben, die den Klub zumindest erst mal in die 4. Liga führen.

Mit Japaner Hiromu Watahiki (27), der unter Basler einst in Oberhausen spielte, unterschrieb der erste Neue bereits bis 2016.​

Kettenraucher Basler hat das Plache-Stadion bereits inspiziert, meinte dazu: „Schön kuschlig. Das Rauchverbot auf der Tribüne ist das Schlimmste. Vielleicht muss ich da auf E-Zigarette umsteigen.“

Acht TV-Teams berichteten von Baslers Vorstelle im Connewitzer Diani-Hotel.

Basler: „Davon kann sich der ein oder andere Zweitligist eine Scheibe abschneiden. Deshalb wollen wir Lok gemeinsam dahin bringen, wo der Klub hingehört: in den bezahlten Fußball.“

Von: André Schmidt