Quelle: Leipziger Volkszeitung vom Freitag, 21. Juli 2017
Nur diese Kategorie anzeigen:Leipziger Volkszeitung

Die „Hoops“ kommen!

Lok empfängt englischen Zweitligisten Queens Park Rangers

Leipzig. Der Sonntag wird bei den Lok-Spielern an die Substanz gehen. Weil sich der Regionalligist aus Probstheida zum feierlichen Einläuten der neuen Saison mit einem echten Kracher messen darf. Die „Hoops“ kommen – die blau-weiß Quergestreiften – der englische Zweitligist aus London: die Queens Park Rangers. „Die haben den Etat von einem Bundnesliga-Club“, rückt der Trainer der Loksche Heiko Scholz die Verhältnisse vorab zurecht. „Das ist kein Maßstab für uns. Das ist ein Tag für unsere Fans“, erklärt der 51-Jährige.

Und der hat es auch für die Mannschaft in sich. Halb zehn müssen die Jungs Sonntag im Bruno-Plache-Stadion stramm stehen. Denn bereits 10 Uhr beginnt die feierliche Saisoneröffnung des Vereins. Standesgemäß mit einem englischen Frühstück für Jedermann. Ab 10.30 Uhr glühen dann die Filzstifte. Das Lok-Traditionsteam beginnt den Autogramm-Reigen, 11 Uhr übernehmen dann die Regionalliga-Kicker. Ab 12 Uhr führt der wandelnde Fußball-Almanach André Göhre alle Interessierten durch das Stadion. Der Mann kann über jeden Kieselstein im Plache eine Geschichte erzählen. 12 Uhr kicken die Lok-Legenden Zötzsche, Kischko, Baum Scholz & Co. gegen eine Vereinsauswahl. 14 Uhr wird das Grün von Lok und den „Hoops“ betreten. Dazwischen können sich Vereinsmitglieder übrigens die Liga-Auftaktkarte für das Derby in Leutzsch sichern.

Mit von der Partie wird dann wohl auch Christopher Hanf sein. „Es sieht gut aus“, sagte Trainer Scholz. Damit wäre der Lok-Kader dann voll.

Von: bly