Quelle: Leipziger Volkszeitung vom Sonntag, 08. März 2015
Nur diese Kategorie anzeigen:Leipziger Volkszeitung

Hauptsponsor Wernze will bei Lok verlängern

Leipzig. Franz-Josef Wernze, 67, verband einen Besuch bei der Schwägerin in Delitzsch mit dem Markranstädt-Spiel und zeigte sich vor allem von den Fans angetan. "Die Begeisterung ist riesig. Wenn Lok nicht jetzt aufsteigt, dann eben nächstes Jahr, und die Regionalliga muss ja nicht Endstation sein", sagte der Chef des Hauptsponsors ETL. Der Vertrag läuft aus, über einen neuen wird verhandelt. "Ich kann mir vorstellen, dass wir gleich um zwei Jahre verlängern", so der Kölner, der sich von seinem Leipziger Statthalter, Lok-Vize Bernd Lang, gut vertreten fühlt.
"Ich bin überzeugt, dass sich mit Lok wirtschaftlich und sportlich viel erreichen lässt, Leipzig verträgt neben RB ein zweites Profi-Team", erklärte Wernze. Lok müsse aber das Stadion-Gelände und die Vermarktungsrechte am Logo erwerben. "Ich schließe nicht aus, auch dabei zu helfen, doch zunächst sind Vereinsführung und Wirtschaftsrat gefragt. Beide sehen die Aufgaben sehr klar und gehen sie kompetent an." Wernze, der auch Viktoria Köln sponsert und von dort Heiko Scholz kennt, versicherte, dass der ETL-Vertrag nicht an dessen Person gebunden ist: "Heiko war für mich der Ausgangspunkt, weil ich in seinen Augen die Begeisterung für Lok gesehen habe. Trainerwechsel sind kein Allheilmittel, aber wenn der Verein glaubt, einen anderen Coach zu brauchen, habe ich damit kein Problem."

Von: Steffen Enigk