Quelle: Bild.de vom Mittwoch, 23. August 2017
Nur diese Kategorie anzeigen:Bild.de

Die Ungeschlagen-Lok

Der 1. FC Lok ungeschlagen auf Platz zwei. Zum jetzigen Zeitpunkt nicht überraschend.„Wir sollten nicht übermütig werden, sind gut in die Saison gestartet – mit drei Siegen gegen Mannschaften, die auch hinter uns bleiben sollten“, analysiert Trainer Heiko Scholz (51). „Man weiß schließlich nie, was von oben aus der 3. Liga runter kommt.“ Im schlimmsten Fall erwischt es diesmal drei Ost-Klubs – was wiederum bis zu fünf Absteiger aus der 4. Liga bedeuten würde. Je größer der Puffer nach unten, umso besser.

Verteidiger Christian Hanne (28): „Deshalb ist es immer schön, wenn du oben dabei bist. Aber bei uns gibt es keinen, der deshalb abhebt.“ Freitag könnte die Ungeschlagen-Serie des FC Lok ohnehin wackeln. Gastgeber Nordhausen ist die bis jetzt größte Herausforderung der Saison. 

Von: (as)