Lok-Präsident Jens Kesseler (li.) und "Emmi" (re.) kurz nach dem Zieleinlauf beim Wiener Marathon 2017.

Verein, Top3, Top7, Laufgruppe | Montag, 24. April 2017

Lok lief beim 34. Vienna City Marathon

Laufgruppe des 1. FC Lok Leipzig in Österreich erfolgreich

Am Freitag, 21. April um 15:05 Uhr hob der Flieger nach Wien-Schwechat von Berlin-Tegel ab. Mit an Bord: Jens Kesseler, Präsident des 1. FC Lokomotive Leipzig und Uwe "Emmi" Emmrich-Kießling, der Leiter der Laufgruppe der Loksche. Beide hatten sich vorgenommen am 34. Wien-Marathon teilzunehmen. Am Sonntag standen dann beide pünktlich um 9 Uhr an der Startlinie zwischen den Wolkenkratzern der UNO-City, wo ihnen kalter Wind entgegenblies. Dieser Wind sollte sie fast auf der ganzen Strecke begleiten...

Beide überquerten unmittelbar nach dem Start mit den weltbekannten Klängen des Donauwalzers von Johann Strauß die 864 Meter lange Reichsbrücke über die schöne blaue Donau. Der Lauf führte am Riesenrad vorbei durch das große, grüne Parkareal des Praters. Weiter ging's erstmals auf die Wiener Ringstraße, vorbei an der berühmten Oper, an der Secession und am Naschmarkt durch das Wiental hinaus zum Schloss Schönbrunn, der ehemaligen kaiserlichen Sommerresidenz.

Dann liefen Jens und Emmi zusammen mit ca. 9000 anderen Marathonläufern durch Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, und erlebten viele der eindrucksvollsten Bauten Wiens wie die Votivkirche, die vielen Museen, die Universität Wien und das Parlament. Der Prachtboulevard Ringstraße wurde zur Zielgeraden für eine der imposantesten kulturellen Marathonstrecken der Welt. Unmittelbar vor dem Burgtheater mit Blick zum Rathaus erreichten sie das Ziel.

Während Jens Kesseler mit einer offiziellen Zeit von 3:39:59 das selbstgesteckte Ziel von unter 3:40 h mit einer Punktlandung schaffte - sein Zieleinlauf wurde sogar live vom ORF übertragen (siehe Galerie-Foto), musste Emmi wegen muskulärer Probleme (Oberschenkel) auf den letzten 7 km abreißen lassen und kam mit 3:42:57 ca. 3 Minuten nach seinem Präsidenten ins Ziel. Doch selbst diese Zeit bedeutete für ihn eine neue persönliche Bestzeit im 5. Marathon seiner noch "jungen" Läuferkarriere.

Somit kann man diesen Ausflug an die Donau alles in allem als Erfolg bezeichnet werden, zumal er mit zahlreichen kulturellen und kulinarischen Leckerbissen garniert wurde. Nach einem Ruhetag am Montag geht es dann am Dienstag zurück nach Leipzig, wo - nach angemessener Regenerationsphase - schon die nächsten Herausforderungen warten!

-uek


Renninfos

Jens Kesseler
Startnummer: 7634
Zeit: 03:39:59
Geschwindigkeit: 11.50 km/h
Zeit je km: 5 min 12 sec
Gesamtrang: 1974
90 . Rang in der Klasse M-55

Emmi
Startnummer: 7547
Zeit: 03:42:57
Geschwindigkeit: 11.35 km/h
Zeit je km: 5 min 17 sec
Gesamtrang: 2146
106 . Rang in der Klasse M-55

Alle Renninfos im Überblick gibt es hier:


Wer auch ein Teil der Lok-Leipzig-Laufgruppe werden möchte, kann sich gern hier informieren:
Zur Lok-Laufgruppe

Die Lok-Laufgruppe

Die Lok-Laufgruppe ist eine Gruppe von Fans und Mitgliedern des 1. FC Lokomotive Leipzig e. V., die sich in ihrer Freizeit – neben dem Fußball – dem Laufsport verschrieben haben.

Wir treffen uns in  einmal pro Woche zum „Training“ und beteiligen uns hin und wieder an Laufveranstaltungen in Leipzig und Umgebung.

Perspektivisch wollen wir eine Abteilung Laufsport im Verein etablieren und auch eigene Laufveranstaltungen unter dem Label des 1. FC Lok ausrichten.

Mitglieder-Rabatt im Leipziger Laufladen

Vereinsmitglieder des 1. FC Lokomotive Leipzig erhalten bei unserem Ausrüster "Leipziger Laufladen" bei Vorlage des Mitgliedsausweises auf alle Produkte 10 Rabatt!


Adresse
Leipziger Laufladen GmbH · Brühl 33 · 04109 Leipzig

Telefon: 0341 225 20 80
Telefax: 0341 225 20 81
Web: www.leipziger-laufladen.de
E-Mail: infoleipziger-laufladen.de

Neues von der Lok-Laufgruppe

LOK LÄUFT UND LÄUFT UND LÄUFT

Verein, Top3, Top7, Laufgruppe | 23.10.2018 | Der Herbst ist die Zeit der langen Läufe und so waren auch die Mitglieder der Lok-Laufgruppe dieser Tage bei verschiedenen Veranstaltungen aktiv. Das viele Training unter der Woche und die langen... mehr erfahren