Verein, U11/U10 | Donnerstag, 18. August 2016

Intensive Vorbereitungswochen mit Spaß und Erfolg

Zwickau, Ruppiner See, Jena, Leipzig, Chemnitz – Loks U11 mit umfangreichen Programm in die neue Saison

Probstheida. Nach einer intensiven und erfolgreichen Vorbereitung gehen die U11-Junioren des 1. FC Lok Leipzig als E1/D3 in die kommende Saison in der Regionalkreisoberliga und Kreisklasse.

Start in die Saisonvorbereitung war ein Turnier am 30.7. beim FSV Zwickau, bei dem man den späteren Turniersieger RB besiegte und ohne Niederlage einen hervorragenden 2. Platz belegen konnte.

Unmittelbar im Anschluss fuhren die Blau-Gelben in ihr Trainingslager an den Ruppiner See. Im dortigen Jugendferiendorf gab es sechs intensive Trainingseinheiten und jede Menge Spaß. Die Trainer waren dabei mit den Leistungen und der Disziplin der Spieler mehr als zufrieden.

Welches Potential in der diesjährigen U11 steckt, konnten die Probstheidaer am 6.8. beim U13-Turnier des SV Schott Jena eindrucksvoll unter Beweis stellen. Gegen die D1 des SV Rudolfstadt nutzten die Spieler nur eine ihrer vielen Chancen, so dass ein Fernschuss den Thüringern den 1:1-Endstand erbrachte. Es folgten Siege gegen Schott Jena U12 , Meiningen / Kelba D1 und Motor Gispersleben D1 sowie eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen die D1 von Schott Jena, da ein Fehler und die nicht genutzten eigenen Chancen den Spielverlauf auf den Kopf stellten. In der letzten Partie war der FSV Zwickau, die mit einer gemischten U13/U12 antraten, überlegen und ging mit 1:0 in Führung. Die U11 konnte aber immer wieder ihr Potential aufzeigen und hatte sogar noch die Chance zum Ausgleich. Es blieb aber beim verdienten 1:0 für die Schwanenstädter, so dass die Probstheidaer mit nur einem Punkt Rückstand auf den 2. Platz im Modus jeder gegen jeden einen nicht erwarteten und sehr respektablen vierten Platz belegten. Und neben der Freude über das Abschneiden sahen die Trainer auch Stellschrauben, die eine Umsetzung der von ihnen angedachten Spielweise noch besser ermöglichen sollte.

Schon einen Tag später stand ein Leistungsvergleich mit den Kickers Markkleeberg D2, Eintracht Leipzig Süd D2, dem SV Mölkau D1 und der D3 des 1. FC Lok an. Alle Spiele verliefen überwiegend eng, wobei man der U11 die Strapazen des Vortages deutlich anmerkte. Am Ende standen für die U11 und die D3 jeweils nur eine Niederlage und für die Trainer reichlich Erkenntnisse auf der Haben-Seite.

Das letzte Turnierwochenende vor dem Beginn der Saison begann für einen Teil der U11 beim Klubkassencup auf der Südkampfbahn von Eintracht Leipzig Süd und für den anderen Teil am Sonntag beim Radio-Chemnitz-Cup beim CFC .

Beim Klubkassencup konnten die Blau-Gelben die Vorrunde mit fünf Siegen bei fünf Spielen und 23:2 Toren als Gruppensieger beenden. Nach einem verdienten 3:1-Sieg im Viertelfinale über den LSC traf man im Halbfinale auf den Gastgeber von ELS. Dieses Spiel, welches in der regulären Spielzeit keinen Sieger sah, entschieden die Probstheidaer im Neunmeterschießen glücklich für sich . Im Finale stand die Mannschaft von Kai Vogel dann dem spielerisch starken, jungen Jahrgang des VfL Halle 96 gegenüber. Am Ende gelang aber in diesem Spiel ein souveräner 2:0-Sieg, der den Siegerpokal in die Connewitzer Straße brachte.

In Chemnitz gestaltete sich die schon bekannte mangelnde Chancenverwertung der U11 zum Hemmschuh eines möglichen besseren Abschneidens. Nach einer unglücklichen Niederlage gegen Erzgebirge Aue , zwei Unentschieden gegen Lok Chemnitz und Fortuna Chemnitz, bei denen eine Großzahl an Chancen ungenutzt blieb und zwei Siegen kam man auf Platz 3 in der Vorrundengruppe ein. Ähnlich der F1 am Vortag dominierte man dann die Spiele der Silberrunde und gewann diese mit einem 2:0 über Fortuna Chemnitz.

Nach dieser intensiven Vorbereitung freuen sich Spieler und Trainer nun auf eine spannende neue Saison als E1 in der Regionalkreisoberliga und als D3 in der Kreisklasse, der auch für diesen Jahrgang ein weiterer Schritt in ihrer Entwicklung sein wird.

E1-Junioren

Hintere Reihe von links:

Marcel Zoch (Trainer), Oscar Claus, Josef Konnegen, Arbin Morina, Bixente Barylla, Elias Glander, Tim Heinrich, Julius Löffel, Gerd Sieler (Co-Trainer), Phillip Heimburger (Co-Trainer)

Vorn:

Niels Seifert, John Wolf, Jakob Kästner, Benedict Borschel, Hugo Eichler, Leon Kahmann, Konstantin Weis, Luis Campbell

Trikotsponsor der U11

E2-Junioren

Hintere Reihe von links: Jürgen Schwarz (Co-Trainer), Paul Diermann (Trainer)

Mitte: Ewen Cornelis Arends, Lenny Franke, Kenny Mittenzwei, Sandro Liebenow, Joris Zaetzsch, Alexander Al Zuabi, Max Fischer

Vorn: Simeon Martin, Aram Al Zuabi, Maxx-Dilln Ohrenschall, Lucas Lemm, Lennard Hasche, Lennert Drogge

Trikotsponsor der U10

Zum Saisonabschluss erneuter Sieg für Blau-Gelb

Unsere U10 gewinnt klar gegen RB

Top3, Top7, Nachwuchs, U23, U19/U18, U17/U16, U15/U14, U13/U12, U11/U10, U9/U8 | 03.06.2018 | Probstheida. Im letzten Punktspiel der Saison spielte unsere U10 gegen die U10 der Rasenballsportler. Vor dem Spiel gab Trainer Paul Diermann seinen Spielern mit auf den Weg, das in dieser... mehr erfahren

Björn Joppe und Martin Mauerer bilden die neue Doppelspitze

LOK STELLT SICH IM NACHWUCHS NEU AUF

Verein, Top3, Top7, U19/U18, U17/U16, U15/U14, U13/U12, U11/U10, U9/U8 | 29.05.2018 | Die Weichen für die Zukunft des blau-gelben Nachwuchses werden neu gestellt: Martin Mauerer wird neuer Jugendleiter im Verein und bildet gemeinsam mit dem Ex-Profifußballer Björn Joppe das neue... mehr erfahren

Der 1. FC Lok gewinnt hochkarätiges Turnier im Bruno-Plache-Stadion

KRÄFTEMESSEN DER U11-JUNIOREN

Verein, Top3, Top7, U11/U10 | 28.05.2018 | Am letzten Sonnabend hatten unsere U11-Junioren ihre Altersgenossen vom FC Rot-Weiß Erfurt, dem Halleschen FC, BFC Dynamo und Erzgebirge Aue zum freundschaftlichen Leistungsvergleich eingeladen.... mehr erfahren

61-Jähriger beendet seine Funktion als Nachwuchsleiter

Neue Aufgaben für Jörg Seydler

Verein, Top3, Top7, U19/U18, U17/U16, U15/U14, U13/U12, U11/U10, U9/U8 | 27.05.2018 | Seit Jahrzehnten ist er Teil des Leipziger Fußballs und vor allem im Nachwuchsbereich zu Hause: Jörg Seydler. Aufgrund von personellen Veränderungen im Nachwuchsbereich beendet Seydler seine Funktion... mehr erfahren
News 1 bis 4 von 41
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 vor > Letzte >>