Verein, U19/U18 | Donnerstag, 28. April 2016

Déjà-vu in Bautzen: trotz überlegenem Spiel nur ein Punkt

Unbelohnter Aufwand beim Auswärtsspiel von Loks A-Junioren

Bautzen. Bei der Auswärtspartie in der A-Junioren Landesliga des 1. FC Lok Leipzig mussten sich die Hermann-Schützlinge trotz spielerischer Überlegenheit und klarem Chancenplus mit einem 1:1 Unentschieden bei Budissa Bautzen begnügen.

Déjà-vu in Bautzen: Der Bericht vom Eilenburg-Spiel könnte als Matrix für die Partie in Bautzen dienen. Wieder geführt, wieder das Spiel dominiert, wieder mit der ersten ernstzunehmenden Chance den Ausgleich kassiert, wieder am Ende zwei Punkte auf Borea verloren, die mit erstaunlicher Kontinuität in solchen Spielen drei Punkten gewinnen.

Wie schon beim letzten Auswärtsspiel reichte es für die Probstheidaer wieder nur zu einem 1:1, obwohl laut Trainer Herrmann alles nach Plan lief. Schon nach 26 Sekunden erzielte Timmy Weber nach einem von Marvin Thom schön über die Abwehr gehobenen Ball die 1:0 Führung. Danach blieben die Blau-Gelben weiter am Drücker und hatten durch Paul Lehmann die wohl größte Chance das 2:0 zu erzielen, die er aber freistehend aus 8 Metern nicht nutzen konnte. Kurz danach bot sich Tim Genz eine gute Möglichkeit, die aber ebenfalls liegen gelassen wurde. Budissa Bautzen gelang es in der ersten Halbzeit nicht, die Abwehr der Gäste in Bedrängnis zu bringen. Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit habe man das Spiel im Griff gehabt und obwohl Bautzen den Druck erhöhte, hätten sie keine zwingenden Chancen besessen, führte Trainer Herrmann aus. Das Gegentor sei umso ärgerlicher, da man den Ball schon besaß und eine schlechte Ballannahme zum Ausgleich führte. Dies hätte kein Ärgernis sein müssen, da man auch danach noch reichlich hochkarätige Chancen besaß, so traf Paul Lehmann nur die Latte, Filip Knezovics Kopfball sowie Volleyschuss verfehlten ihr Ziel haarscharf und Rick Behlings Schuss konnte von den Budissen auf der Linie geklärt werden. Das Glück der Hinrunde, in denen Lok in diesen Situationen den Sieg davontrug, scheint aufgebraucht worden zu sein, während Borea im Gegenzug eben Spiele in der 89. Minute per Elfmeter gewinne, resümierte Trainer Herrmann. Leider habe man es nun nicht mehr selbst in der Hand, sondern müsse konzentriert von Spiel zu Spiel agieren und das Glück wieder erzwingen. Falls Borea doch noch Feder lasse, komme es am 12.06.16, dem letzten Spieltag, zu einem Endspiel bei Borea Dresden um den Aufstieg.

A-Junioren

Hintere Reihe von links:
Simon Wagner, Leon Gradlewski, Torsten Böttcher (Mannschaftsleiter), Philipp Köhler, Yannik Richter, Mathias Klopf (Trainer)

Mitte:
Tom Stascheit, Daniel Dämmrich, Marvin Thom, Valentin Fischer, Tobias Heinrich, Nino Dowe, Marc Schmidt, Maximilian Sommer

Vorn:
Lucas Neumann, Moritz Böttcher, Saikou Bojang, Damian Meyer, Ahmed Choschnau, Linus Birch-Hirschfeld, Fabian Vogel

Es fehlen:
Max Mende, Pascale Gaedke

Die Loksche mit ordentlicher Trainingseinheit in Sandersdorf

ZWEITER BEIM FLOTTEN DREIER!

Verein, Top3, Top7, U19/U18 | 10.02.2018 | Da Väterchen Frost dem FCL für den Wochenend-Auswärtskick in Luckenwalde einen dicken, weißen gefrorenen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, kam die Einladung der SG Union Sandersdorf und der SG... mehr erfahren

Respektable Punktgewinne in Dresden und Plauen

Starke Auswärtsauftritte unserer U19

Top7, Verein, U19/U18 | 13.04.2017 | Plauen/Dresden. Mit zwei starken Auswärtsauftritten konnten unser U19-Kicker sowohl beim VFC Plauen als auch bei der SG Dresden-Striesen punkten. Dabei handelte es sich um keine Geringeren als... mehr erfahren

Rückrundenauftakt als Sinnbild der bisherigen Saison

Fehlstart in die Rückrunde

Verein, Top7, U19/U18 | 27.03.2017 | Probstheida. Unsere U19 verliert das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den FV Dresden Süd-West mit 0:1. Trainer Quidzinski musste nach dem Spiel konstatieren, dass die 90 Minuten... mehr erfahren

Unsere U19-Junioren unterliegen im Landespokal Erzgebirge Aue

Pokalaus in Aue

Verein, Top7, U19/U18 | 07.03.2017 | Aue. Unsere U19-Junioren schieden im Landespokal-Viertelfinale mit 3:1 bei Erzgebirge Aue aus. Trainer Quidzinski sprach von einer „klaren und deutlichen Angelegenheit“ für die Erzgebirger.... mehr erfahren
News 1 bis 4 von 20
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 vor > Letzte >>