Trainer Siegfried Schulz bei der Halbzeitansprach seiner U8-Nachwuchsmannschaft.

Verein, Top3, Top7, U23, U19/U18, U17/U16, U15/U14, U13/U12, U11/U10, U9/U8 | Montag, 28. September 2015

Ergebnisse und Berichte vom Wochenende

Von A wie A-Jugend bis Z wie Zwote

Es ist Montag und wie immer blicken wir zurück auf die Ergebnisse von unserem Nachwuchs am Wochenende. Der blau-gelbe Nachwuchs konnte erneute einige Erfolge feiern. Lest selbst die interessanten Zusammenfassungen vom Lok-Nachwuchs. Wir sind stolz auf Euch macht weiter so Jungs!


ZWEITE | 6. Spieltag (Landesklasse)
1. FC Lok - SV Tresenwald e.V. Machern - Fußball | 5:4 (4:2)


Vier-Tore-Carlo rettet der U23 den Dreier

Was für eine Spannung war da drin im gestrigen Punktspiel der zweiten Mannschaft des 1. FC Lok. Unsere Gäste aus Machern gingen bereits früh (8.) in Führung. Die Probstheidaer drehten jedoch richtig auf und drehten das Spiel innerhalb einer guten Viertelstunde zu ihren Gunsten. Nach Treffern von Carlo Purrucker (10. / 15. / 25.) und Duy An Do (23.) stand es plötzlich 4:1 für die blau-gelben Gastgeber! Aber warum sollte man so eine komfortable Führung bis zum Ende halten, wenn man es spannend machen kann? Mit dem Platzverweis gegen Lok (34.) wurde es zunehmend nervenaufreibend. Den fälligen Strafstoß (35.) verwandelte Tresenwalds Schütze zum 4:2 - Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen unsere Gäste weiter heran, trafen in der 61. Minute und dann erneut per Strafstoß (71.) zum 4:4-Ausgleich! Doch einer war noch immer auf dem Platz, der den Unterschied machte. Carlo Purrucker war in der 90. Minute zur Stelle, markierte das 5:4 und wurde danach ausgewechselt. Damit hat der Stürmer bereits elf Tore aus sechs Punktspielen auf dem Konto und bietet sich weiter für die 1. Herren an.


A-Junioren | 5. Spieltag (Landesliga) VFC Plauen - 1. FC Lok | 2:2 (1:1)

Auch nach glücklicher Punkteteilung bleibt Lok Spitzenreiter
Im Spitzenspiel der A-Junioren Landesliga trennten sich der Erst- und Zweitplazierte in Plauen 2:2 (1:1). Die Gäste aus Leipzig begannen engagiert, aber auch reichlich nervös und hatten das Spiel unter Kontrolle. In der 17. Minute schloss Carl-Leon Pohl einen der zahlreichen Angriffe mit dem 0:1 ab. Danach versäumten es die Probstheidaer weitere Tore nachzulegen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte der VFC Plauen ausgleichen. Die Partie verlor in der zweiten Halbzeit weiter an Klasse. Zudem schwächte sich Lok unnötig durch eine gelb-rote Karte und musste das Spiel zu zehnt beenden. Durch eigene Fehler begünstigt, nutzte Plauen eine Chance zur 2:1-Führung. Die Mannschaft von Trainergespann Herrmann/Gewelke kämpfte verbissen um den Ausgleich und wurde drei Minuten vor Ende der Partie belohnt. Timmy Weber drang in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Carl-Leon Pohl souverän. Damit bleibt Lok, dank des Torverhältnisses, Tabellenführer!


B1-Junioren | 5. Spieltag (Landesliga) 1. FC Lok - SG Weixdorf | 4:1 (1:1)

Erster Dreier eingesackt - Lok verlässt Abstiegszone
Endlich war es soweit. Die ersten drei Punkte blieben beim gestrigen Heimspiel in Probstheida! Nach 24 Minuten brachte Kai Wonneberger das Runde in das Eckige. Noch vor der Halbzeit kamen die Dresdner per Strafstoß zum 1:1. Nach dem Pausentee jedoch konnte sich das Team von Trainer Tom Franke durchsetzen und ließ den Gästen wenig zu. Durch die Tore von Lucas Pascal Neumann (49. / 52.) und Marvin Thom (62.) stellte die Loksche einen beruhigenden 4:1-Vorsprung her, der auch noch nach 80 Minuten Bestand hatte. Glückwunsch zum ersten Dreier und dem Verlassen der Abstiegszone!


B2-Junioren | 4. Spieltag (Stadtliga) 1. FC Lok - SG Taucha 99 I | 3:2 (2:1)

Loks junge B2 bleibt ungeschlagen
Unseren Gästen aus Taucha nützte die schnelle Führung (6.) nichts, denn schon kurz (8.) darauf war Leon Eisert zur Stelle und erzielte das 1:1. Dann konnte Moritz Böttcher (17.) auf 2:1 erhöhen, was gleichzeitig der Pausenstand war. Nach dem Seitenwechsel mussten wir uns in Geduld üben. Der eingewechselte Eric Stiller markierte das 3:1 in der 69. Minute und brachte das verjüngte B2-Team von Trainer Sebastian Möller wohl endgültig auf die Siegerstraße, obwohl es noch einmal kribbelte, als unsere Gäste den Anschlusstreffer (74.) zum 3:2 markierten. Unsere B2, aufgefüllt mit C1-Spielern, die ausnahmslos gegen B1-Teams antritt, schlägt sich weiterhin sehr wacker. Glückwunsch zu drei Punkten!


C1-Junioren | 1. FC Lok Leipzig - VfL Pirna-Copitz 07 | 4:1

Mit Geduld zum Dreier - C1 bleibt ungeschlagener Spitzenreiter
Gegen den Tabellenletzten musste gewonnen werden, aber lange das dauerte seine Zeit. Der 1:0-Führung von Jon Müller (12.), folgten viele Wechsel, aber leider keine Tore. Niklas Wenzek markierte den beruhigenden Treffer eine Viertelsunde vor Ende (55.). Die Gäste aus Pirna waren endgültig geknackt. Zwei Minuten später legte Leon Eisert (57.) nach, Max Demmler (67.) traf zum 4:0. Der Ehrentreffer für die Copitzer gelang in der Schlußminute. Wenn nicht immer gleich alles rund läuft, so muss man am Ball sein und geduldig bleiben. Unsere U15 bleibt Tabellenführer - klasse!


C2-Junioren | ATSV Frisch Auf Wurzen - 1. FC Lok Leipzig II | 1:4

Verdienter Auswärtserfolg trotz Startschwierigkeiten
Dass uns heute ein schwieriges Auswärtsspiel erwartet, war uns allen vorher klar. So richtig einschätzen konnte man den Gegner jedoch nicht. Die ersten 15 Minuten des Spiels spiegelten das sehr gut wieder. Wurzen presste gut und spielte einen ordentlichen Ball. Da wir damit zu Beginn enorme Schwierigkeiten hatten, fiel zurecht bereits nach fünf Minuten das 0:1. Vorausgegangen war mal wieder ein Fehler im Spielaufbau und ein Stellungsfehler der Innenverteidiger. Erst nach der ersten Viertelstunde kamen wir besser ins Spiel. Der Ausgleich ging dann auch in Ordnung, wobei der Gäste-Trainer auf Abseits befand und lautstark protestierte. Der Ball wurde aus der Mitte heraus schön über die Außen gespielt, dabei von Vincent überlegt durchgelassen und Johannes konnte flach in die Mtte spielen - Robin netzte (21.) zum 1:1 ein. Das war dann auch der Halbzeitstand. Ein gerechtes Ergebnis zu dem Zeitpunkt, auch wenn wir ein kleines optisches Übergewicht hatten. Nach dem Seitenwechsel erhöhten wir den Druck auf den Gastgeber. Wurzen stand eigentlich nur noch in der eigenen Hälfte und verteidigte. Das 1:2 wurde wegen vermeintlichen Abseits, welches aus unserer Sicht keines war, abgepfiffen. In der 45. Minute traf Oscar aus 16 Metern nur die Latte. Dies war quasi der Startschuss für sehr starke 20 Minuten. Chancen folgten ab jetzt im Minuten-Takt. Das 1:2 erzielte wiederum Robin mit einem Flachschuss ins kurze Eck. Danach hatte Felix drei, vier sehr gute Chancen, die jedoch alle vergeben wurden - entweder drüber, am Hüter vorbei oder an die Latte ( 52. / 54. / 55. Minute) gesetzt. Dazwischen erfolgte auch das 1:3. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld sprang dem Verteidiger der Ball vom Kopf ins eigene Tor (54.). Die Entscheidung fiel dann in der 65 Minute: Vincent schob den Ball gekonnt in dass lange Eck und erhöhte so auf 4:1. Fazit: Ein verdienter Sieg, der auch in der Höhe vollkommen in Ordnung geht. Das Spiel über die Außen wurde diese mal sehr gut genutzt. Auch wenn es oft nur über eine Seite ging. Die Verlagerung müssen wir weiterhin üben. Außerdem mangelte es am Abschluss, denn so hätte der Sieg auch höher ausfallen können, ja müssen.


D1-Junioren | 1. FC Lok Leipzig - RasenBallsport Leipzig | 0:1

Knappe, unglückliche Niederlage gegen RB
Ein Spiel auf Augenhöhe, mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. Nach einem Treffer aus der 48. Spielminute gewinnt RB Leipzig knapp mit 0:1. Ein kompletter Bericht mit Fotos findet ihr beim LVZ-Sportbuzzer. Trotz Niederlage war es eine starke Vorstellung unserer U13 gegen die Jungs vom Leistungszentrum am Cottaweg!

Hier geht's zur Spielaufzeichnung: Video anschauen


D2-Junioren | 1. FC Lok Leipzig II - RasenBallsport Leipzig II | 2:6 (1:2)

Die liebe Chancenverwertung
Das Ergebnis spiegelt nur bedingt die Leistung unseres Teams wieder. Eine Partie, die auf Augenhöhe geführt wurde, wurde durch erneut mangelnde Chancenverwertung abgegeben. Der höhere Ballbesitz nutzte uns nicht zum Vorteil, da die Jungs vom Cottaweg ihre Möglichkeiten einfach besser nutzten. Dennoch war es Energieleistung, nach dem 0:2-Rückstand zurück zu kommen und Druck aufzubauen. Wenn wir effizienter und mutiger agieren, werden solche Spiele auch gewonnen. Mund abputzen, weiter machen!


E2-Junioren | 4. Spieltag (Stadtliga) SG Motor Gohlis Nord I - 1. FC Lok | 4:2 (1:2)

Unnötige und unverdiente Niederlage
Da waren sie wieder unsere drei Probleme: Chancenverwertung, Chancenverwertung, Chancenverwertung... Nach sehr gutem Beginn und einer schnellen 2:0-Führung verpassten wir leider nachzulegen und so fiel in der 20. Minute wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Auch danach zeigten wir weiter schönen, schnellen Kombinationsfußball und waren spielerisch das klar bessere Team. Leider wurden unsere Fehler im Spielaufbau bitter bestraft und die Gohliser kamen mit einfachen, langen Bällen und ihrer kraftvollen Spielweise zum Torerfolg. Endstand 2:4. Das Spiel unserer Jungs um Lisa zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg! Weiter so, dann werden auch wieder die Erfolge kommen. Vielleicht schon beim nächsten Spiel...


E3-Junioren | 4. Spieltag (Fairplay-Liga, Pool A) 1. FC Lok III - SC Eintracht Schkeuditz I | 1:0

Siegesserie setzt sich fort
Auch im vierten Spiel gewannen unsere Kleinen von der E3 deutlich. Lok spielte munter auf, schoss viele Tore und ließ unseren Gästen aus Schkeuditz keine Chance. Am nächsten Sonntag kommt es zum Kräftemessen bei den Sportfreunden von Rotation IV, die ebenso wie die Probstheidaer zwölf Punkte auf dem Konto haben und sich den ersten Platz mit uns teilen. Wir freuen uns auf eine faire und spannende Begegnung.


F1-Junioren | 1. FC Lok Leipzig - RasenBallsport Leipzig U8 | 3:1 (1:1)

Loks F1 bezwingt RB's F2
Nach dem frühen Führungstor (5.) unserer Gäste konnten wir noch vor der Pause ausgleichen (15.) und nach dem Seitenwechsel auf 2:1 (27.) erhöhen. Gegen stark mitspielende Rasenballer machte die Mannschaft von Trainer Marcel Zoch den Sack erst kurz vor dem Ende (37.) zu, als der Treffer zum 3:1-Endstand gelang. Auch wenn es weiterhin schwierig aber nicht unmöglich wird, sich in der Liga zu behaupten, so ist unsere F1 derzeit ganz gut dabei und stellt die zweitbeste Abwehr. Glückwunsch zu drei Punkten! Weiter so!


F2-Junioren | 4. Spieltag (Stadtklasse) TSV Einheit Lindenthal I - 1. FC Lok | 5:5 (3:1)

5:5 gegen Spitzenreiter Lindenthal
Was für ein irres Spiel in Lindenthal gegen den Spitzenreiter! Wir gewöhnen uns langsam daran 3x15 Minuten zu spielen. Aber was da alles passiert, sieht man eigentlich nur im Kinderfußball. Wir waren noch gar nicht richtig auf dem Feld und es stand 0:2. Gut, dass in den ersten 15 Minuten noch der Anschluss fiel. Aber was dann kam, war schon irre. Gegen körperlich überlegene Jungs aus Lindenthal, die durchweg mit dem Jahrgang 07 angetreten sind, kämpften unsere Kicker mit Leidenschaft um jeden Ball. Spielerische Ansätze waren durchaus vorhanden und die Kids wurden immer mutiger. Ich habe sie immer wieder von außen lautstark unterstützt und Mut zu gesprochen und gerade unseren drei Bambinis in der Mannschaft sollte dies doch etwas helfen. Einige Jungs waren körperlich sehr unterlegen, haben aber nie aufgegeben. Sie bekommen auch weiterhin Spielpraxis, denn nur so schaffen sie es, sich auch mal gegen einen "Großen" durchzusetzen. Es kam dann doch so, wie es eigentlich kommen sollte, dachte ich. Wir lagen 1:5 zurück und ich überlegte mir etwas zu probieren. Tauschte den Torhüter mit einem Feldspieler aus und nun begann die Aufholjagd. Ich bin schon lange Trainer, aber so was habe ich noch nicht erlebt. Jetzt fingen sie richtig an mit Spielen und schossen ein Tor ums andere. Als der Ausgleich fiel und unser "Torhüter" noch drei Mal richtig gut parierte, wechselte ich noch mehrfach aus, um den Jungs etwas Luft zu verschaffen. Fast wäre noch der Siegtreffer gefallen, aber das wäre doch etwas zu viel des Guten gewesen und das hätten die starken Lindenthaler nicht verdient gehabt. Als der Schlusspfiff ertönte, musste ich die Betreuerin erstmal hoch heben und ihr vor Freude ein Küsschen geben. Ich habe mich schon lange nicht mehr so gefreut wie nach diesem Spiel. Es war für fast alle erst das 4. Punktspiel in ihrer "Fußballerlaufbahn" und man sieht, dass die Jungs wollen und sich auch entwickeln. Also ich bin stolz auf sie. Vielleicht hat auch der Besuch von Daniel Becker beim Training geholfen.

A-Junioren

Hintere Reihe von links:
Clemens Schulze (Trainer), Simon Wagner, Leon Gradlewski, Torsten Böttcher (Mannschaftsleiter), Philipp Köhler, Yannik Richter, Mathias Klopf (Trainer)

Mitte:
Tom Stascheit, Daniel Dämmrich, Marvin Thom, Valentin Fischer, Tobias Heinrich, Nino Dowe, Marc Schmidt, Maximilian Sommer

Vorn:
Lucas Neumann, Moritz Böttcher, Saikou Bojang, Damian Meyer, Ahmed Choschnau, Linus Birch-Hirschfeld, Fabian Vogel

Es fehlen:
Max Mende, Pascale Gaedke

Die Loksche mit ordentlicher Trainingseinheit in Sandersdorf

ZWEITER BEIM FLOTTEN DREIER!

Verein, Top3, Top7, U19/U18 | 10.02.2018 | Da Väterchen Frost dem FCL für den Wochenend-Auswärtskick in Luckenwalde einen dicken, weißen gefrorenen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, kam die Einladung der SG Union Sandersdorf und der SG... mehr erfahren

Respektable Punktgewinne in Dresden und Plauen

Starke Auswärtsauftritte unserer U19

Top7, Verein, U19/U18 | 13.04.2017 | Plauen/Dresden. Mit zwei starken Auswärtsauftritten konnten unser U19-Kicker sowohl beim VFC Plauen als auch bei der SG Dresden-Striesen punkten. Dabei handelte es sich um keine Geringeren als... mehr erfahren

Rückrundenauftakt als Sinnbild der bisherigen Saison

Fehlstart in die Rückrunde

Verein, Top7, U19/U18 | 27.03.2017 | Probstheida. Unsere U19 verliert das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den FV Dresden Süd-West mit 0:1. Trainer Quidzinski musste nach dem Spiel konstatieren, dass die 90 Minuten... mehr erfahren

Unsere U19-Junioren unterliegen im Landespokal Erzgebirge Aue

Pokalaus in Aue

Verein, Top7, U19/U18 | 07.03.2017 | Aue. Unsere U19-Junioren schieden im Landespokal-Viertelfinale mit 3:1 bei Erzgebirge Aue aus. Trainer Quidzinski sprach von einer „klaren und deutlichen Angelegenheit“ für die Erzgebirger.... mehr erfahren
News 1 bis 4 von 20
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 vor > Letzte >>