Spielbericht

Das LOK-Buch: 26. Spieltag

VfB Germania Halberstadt

0 : 0

1. FC Lokomotive Leipzig

24.03.2019 13:30 Uhr | Friedensstadion | 767 Zuschauer

DAS "TOR ZUM HARZ" BLIEB HEUTE ZU!

Der 1. FC Lok und Germania Halberstadt trennten sich vor 776 Zuschauern (darunter etwa 300 Lokisten) torlos 0:0. In einer kämpferischen Partie hatte Lok zwar die besseren Torchancen, doch der Ball wollte heute einfach nicht ins Netz.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen den VfB Auerbach rückten diesmal Sascha Pfeffer und Maik Salewski in die Startelf, dafür nahmen Lovro Sindik und Nils Gottschick erst einmal auf der Bank Platz.

Die erste gute Chance im Spiel hatte Matthias Steinborn in der siebenten Minute, doch sein satter Schuss strich knapp am Kasten der Halberstäder vorbei. Auf der Gegenseite erspielte sich Lucas Surek die erste Chance für Germania, aber auch sein Schuss streifte aus spitzen Winkel am Pfosten vorüber. Nach einer Viertelstunde steckte Paul Schinke den Ball wunderbar auf Matthias Steinborn durch, doch sein Schuss traf nur das Außennetz.

Hiobsbotschaft für den 1. FC Lok dann nach einer halben Stunde: Paul Schinke verletzte sich und muss durch Ryan Malone ersetzt werden. Kurz nach der Pause musste dann auch noch Kevin Schulze angeschlagen vom Platz und wurde durch Nils Gottschick ersetzt. Wir wünschen beiden Spielern eine schnelle Genesung!

Nach der Pause passierte auf beiden Seiten außer einer formidablen Rudelbildung nicht viel. Erst in der 60. Minute prüfte Ryan Malone den Halberstädter Keeper Fabian Guderitz mit einem satten Schuss. Eine Viertelstunde vor Schluss kam dann auch noch Djamal Ziane für Maximilian Pommer ins Spiel. Und Djamal hatte auch gleich den Siegtreffer auf dem Fuß, der Ball landete aber direkt in den Armen des Germania-Torhüters.

Bjorn Joppe faste nach dem Spiel zusammen: "Man sieht das bei uns noch viel fehlt, um eine Spitzenmannschaft zu sein. Da müssen wir einfach mal eine Chance nutzen." Am nächsten Sonntag kommt nun der Spitzenreiter der Regionalliga Nordost, der Chemnitzer FC, fast drei Wochen vor dem Pokalkracher zur Generalprobe ins Bruno-Plache-Stadion. Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen und online.

Germania Halberstadt: Guderitz - Hofgärtner, Blume, Twardzik, Heynke, Surek, Blaser, Boltze, Schmitt (83. Vargas), Harant, Jäpel (76. Rothenstein)

1. FC Lok Leipzig: Kirsten - Zickert, Urban, Berger, Salewski, Pfeffer, Pannier, Schinke (30. Malone), Pommer (73. Ziane), Schulze (53. Gottschick), Steinborn

Zuschauer: 776 Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Urban, Salewski, Malone, Steinborn (alle Lok), Hofgärnter, Harant (Germania)