Spielbericht

Das LOK-Buch: Testspiel

1. FC Lokomotive Leipzig

0 : 2

FSV Zwickau

13.07.2019 14:00 Uhr | Bruno-Plache-Stadion | - Zuschauer

DRITTLIGIST BEHIELT DIE OBERHAND

Der FSV Zwickau gewann am Sonnabend ein über weite Strecken gutklassiges Testspiel gegen den 1. FC Lok mit 2:0 (1:0).

Die 722 Zuschauer sahen eine ausgeglichene Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten. Lediglich das Aluminium verhinderte in der 8. Spielminute die blau-gelbe Führung. Auch die nächste gefährliche Strafraumszene galt der Loksche. Nach einem langen Lauf durch das Zentrum "der Schwäne" gelangte der Ball zu Pascal Pannier, der den in der Mitte freistehenden Sascha Pfeffer sah. Dieser scheiterte allerdings aus kurzer Distanz am Zwickauer Schlussmann Johannes Brinkies. Kurz vor dem Pausenpfiff ging dann der FSV Zwickau durch einen abgefälschten und dadurch unhaltbaren Schuss von Julius Reinhardt in Führung. In einem Spiel auf Augenhöhe kamen die Jungs aus Leipzig unter dem Strich sogar zu den besseren Torchancen in der ersten Hälfte.

Unsere Loksche kam zu Beginn der zweiten Halbzeit noch nicht richtig ins Rollen. Dies führte dazu, dass der FSV in der 69. Spielminute die Führung zum 2:0 ausbauen konnte. Gerrit Wegkamp vollendete eiskalt ins untere linke Eck. Der Drittligist besaß nun mehr Spielanteile und hatte Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen. Am Ende blieb es dann für den Gastgeber allerdings bei einer 0:2-Niederlage gegen den FSV Zwickau.

Der 1. FC Lok zeigte speziell in der ersten Halbzeit viele spielerisch gute Ansätze, am gegnerischen Strafraum fehlte dann aber häufig der letzte Pass oder auch etwas Glück zum Torerfolg.

Das nächste Testspiel bestreiten die Probstheidaer am Mittwoch in Leipzig-Kleinzschocher beim FC Blau-Weiß Leipzig. Anstoß im Stadion der Freundschaft ist um 18:30 Uhr.

Tore: 0:1 Julius Reinhardt (45.), 0:2 Gerrit Wegkamp (69.)

1. FC Lok: Wenzel, Pfeffer (ab 60. Soyak), Schulze, Salewksi, Ziane (ab 46. Mvibudulu), Zickert,Senic, Wolf (ab 60. Heynke), Berger, Pannier, Schinke (ab 82. Butzke)

Zwickau: Brinkies, Godinho (46. Schröter), Handke (46. Odabas) , Hehne, Lange (46. Härtel) , Hauptmann (46. Viteritti), Frick, Reinhardt (78. Mäder), Miatke (46. Jensen), Huth (63. Jäpel), König (46. Wegkamp) Zuschauer: 722