Verein, Top3, Top7 | Freitag, 31. Januar 2020

1. FC LOK VERPFLICHTET MITTELFELDSPIELER

Niklas Brandt kommt vom Berliner AK

Der 1. FC Lokomotive Leipzig verpflichtet bis zum Saisonende Niklas Brandt vom Ligakonkurrenten Berliner AK.

Der 28-jährige Berliner absolvierte unter anderem 69 Drittligaspiele für den Halleschen FC und den 1. FC Magdeburg sowie 109 Regionalligaspiele für den Berliner AK, dem 1. FC Magdeburg, Viktoria Berlin und den BFC Dynamo. In seiner Jugend war Niklas Brandt für den Nordberliner SC und Hertha Zehlendorf aktiv. Bei den Reinickendorfer Füchsen sammelte er erste Erfahrungen im Seniorenbereich.

Der 1. FC Lok Leipzig bedankt sich bei den Unterstützern und Sponsoren, die diese Verpflichtung ermöglicht haben.

Cheftrainer Wolfgang Wolf:
„Niklas Brandt ist ein Spieler, der die Spielweise der Regionalliga genau kennt. Er ist auf mehreren Positionen einsetzbar. Dadurch habe ich mehr Möglichkeiten auf Verletzungen und Sperren zu reagieren. Ich bin sehr froh, dass er sich uns angeschlossen hat.“

Niklas Brandt: "Ich freue mich sehr, hier zu sein. Ich werde mein Bestes geben, um die Ziele zu erreichen."

Nach Fabian Guderitz, Ishmael Schubert-Abubakari ist Niklas Brandt der dritte Neuzugang beim 1. FC Lok in der Winterpause.