v.li.: Faton Ademi, Gino Böhne, Sebastian Dräger (Fotos: Bernd Scharfe)

Verein, Top3, Top7 | Dienstag, 24. Mai 2016

Ademi, Böhne und Dräger verlassen den FCL

Abgänge zum Saisonende

Mirupafshim (Albanisch für „Auf Wiedersehen“)! Der 20-jährige Angreifer Faton Ademi verlässt nach nur einer Saison den 1. FC Lok Leipzig. In bislang 20 Einsätzen für den FCL erzielte der Albaner fünf Treffer, darunter den Siegtreffer am 1. Spieltag beim 1:0 gegen die Reserve vom FC Rot-Weiß Erfurt.

Auch Sebastian Dräger wird neue Wege gehen. In den vergangenen drei Jahren lief der 26-Jährige insgesamt 59-mal auf und erzielte zwei Tore. Außenverteidiger Gino Böhne bat um eine vorzeitige Vertragsauflösung. Der 23-Jährige war bereits im Nachwuchs des FCL aktiv und absolvierte 43 Partien in der ersten Mannschaft in Ober- sowie Regionalliga. Bereits Anfang Mai hatte Philipp Serrek angekündigt, dass er Probstheida verlassen wird.

Cheftrainer Heiko Scholz: „Der Aufstieg ist uns gelungen, weil alle 22 Mitspieler voll mitgezogen haben. Auch die, die nicht so oft zum Einsatz gekommen sind. Ademi, Dräger, Böhne und Serrek sind super Jungs und haben auch Anteil an diesem großen Erfolg.“

Der 1. FC Lok wünscht Faton Ademi, Sebastian Dräger, Gino Böhne und Philipp Serrek für ihre sportliche und private Zukunft alles Gute!