Matthias Steinborn verwandelt zum 2:0.

Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 11. Juli 2018

AUSRUFEZEICHEN GEGEN DRITTLIGISTEN!

1. FC Lok Leipzig - FSV Zwickau 3:0 (1:0)

Der 1. FC Lok gewinnt ein flottes Testpiel gegen den FSV Zwickau verdient mit 3:0. Die Blau-Gelben nutzen ihre Chancen effizienter und konnten sich trotz ausgeglichener Spielanteile am Ende deutlich durchsetzen.

Lok machte von Anfang an Dampf und setzte den Drittligisten unter Druck. Bei Zwickauer Torchancen war Benny Kirsten auf dem Posten.Die verdiente Führung für den 1. FC Lok erzielte in der 36.Minute Matthias Steinborn, als er eine Vorlage von Wolf aus Nahdistanz über die Linie beförderte.

In der 56. Minute war es dann erneut Matthias Steinborn, der einen langen Pass von Ryan Malone überlegt aus zehn Metern einnetzte. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Minute dann Nils Gottschick , der einen schönen Pass von Patrick Wolf zum 3:0-Endstand vollendete.

Für die Loksche geht es nun ab ins Trainingslager nach Aschersleben. Am Sonnabend steht dann ein Test gegen Askania Bernburg auf dem Programm. Das nächste Heimspiel findet am 22. Juli gegen den Halleschen FC statt. Halle-Trainer Ziegner nahm die Loksche heute schon von der Tribüne in Augenschein.

Wer immer noch keine Saisonfahrkarte hat wird hier fündig: https://www.lok-leipzig.com/saison/saisonfahrkarten/

1. FC Lok: Kirsten, Berger (73. Hartmann), Steinborn (62. Adler), Schinke (45. Sindik), Malone (73. Pannier), Wolf, Schulze (73. Sommer), Zickert (73. Krug), Salewski, Pfeffer (62. Gottschick), Misch (45. Urban)

FSV Zwickau: Kamenz – Barylla, Antonitsch (46. Reinhardt), Beyer, Kartalis (46. Lange) – Bickel (67. Mäder), Frick, Könnecke (46. Hoffmann), Rodas (46. Miatke) – Lauberbach (71. Gremsl), Bonga (46. Eisele)

Tore: 1:0 Steinborn (36.), 2:0 Steinborn (56.), 3:0 Gottschick (88.)

Zuschauer: 492