Verein, Top7, Top3 | Mittwoch, 25. März 2020

DAS GIBT UNS ALLEN MUT UND ZUVERSICHT

Rekordjagd läuft, Wunschkonzert am Freitag ab 20 Uhr

Auch beim 1. FC Lokomotive Leipzig ticken die Uhren derzeit anders. Das Leder rollt nicht, dafür zeigen die Fans und Sympathisanten des mitglieder-stärksten Fußballvereins der Messestadt ihr blau-gelbes Herz. Für das virtuelle Duell gegen den Unsichtbaren Gegner am 8. Mai wurden bereits 63.045 Euro an Spenden gesammelt (Stand: 25.3., 16:00 Uhr).

Dabei war die Kampagne „Leute, macht die Bude voll!“ erst am vergangenen Donnerstag (19. März) gestartet. Viele Teilziele wurden bereits erreicht. Geknackt werden soll die Marke von 120.000 Zuschauer, denn so viele Menschen waren beim legendären Europacup-Halbfinale 1987 zwischen dem FCL und Girondins Bordeaux im Stadion.

Lok-Präsident Thomas Löwe: „Ich bin mir sicher, wir werden diese schwere Krise alle gemeinsam meistern. Egal, ob unsere Angestellten, Ehrenämtler, Mitglieder und Fans, alle sind hochmotiviert, diese außergewöhnliche Situation bestmöglich zu bestehen. Jeder nach seinen Möglichkeiten, jeder an seinem Platz. Die Solidarität mit unserer Loksche, egal, ob bei der Aktion "Leute, macht die Bude voll', mit den kreativen Clips unserer Nachwuchskicker sowie der aufopferungsvolle Einsatz vieler, die nicht im Rampenlicht stehen, macht mich stolz auf unsere wunderbare blau-gelbe Gemeinschaft und gibt uns allen Mut und Zuversicht.“

Clip von Leonardo Seibt: https://www.youtube.com/watch?v=q3pl7Yivf5k

Cheftrainer Wolfgang Wolf meldete sich per Videobotschaft aus seiner Heimat Bad Dürkheim: „Ihr habt bisher sensationell mitgemacht. In dieser schwierigen Zeit können wir jeden Euro gebrauchen. Den bisherigen Erfolg haben wir uns zusammen erarbeitet. Ich wünsche uns allen nur eins: Gesundheit und nochmal Gesundheit! Alles andere können und werden wir uns gemeinsam erarbeiten! Ich freue mich jetzt schon, wenn die Spiele wieder losgehen, auf euch und eure Unterstützung."

INTERNATIONALE UNTERSTÜTZUNG

Nicht nur aus dem gesamten Bundesgebiet erfährt der FCL eine riesige Wel-le der Unterstützung. Tickets für die Rekordjagd wurden bislang auch in Australien, Namibia, Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Kroati-en, Niederlande, Norwegen, Österreich, Tschechien, Polen und der Schweiz bestellt.

Hier geht es zu den Spenden: http://bit.ly/leutemachtdiebudevoll 

GROSSES WUNSCHKONZERT

Am Freitag wird das Internetradio Lokruf von 20:00 bis 23:00 Uhr ein Wunschkonzert live streamen. Dabei wird Geld gesammelt, Gäste werden telefonisch zugeschaltet und Musik gibt es natürlich auch noch. Alle Informationen dazu gibt es auf den Kanälen des 1. FC Lok. Außerdem werden im Fanshop Aktionen rund ums Osterfest geplant.