Alexander Voigt, Thomas Löwe und Wolfgang Wolf im Gespräch mit den Mitgliedern

Verein, Top3, Top7 | Freitag, 22. November 2019

"DIE MANNSCHAFT HAT EINEN TOP CHARAKTER"

Informativer Mitgliederabend in der Lok-Lounge

Beim gestrigen Talk in der Lok-Lounge standen diesmal unser Cheftrainer Wolfgang Wolf sowie Präsident Thomas Löwe und Vizepräsident Alexander Voigt Rede und Antwort. Die etwa 75 Mitglieder erfuhren viel interessantes über die aktuelle sportliche Situation, aber auch einiges zu den kurz- und mittelfristigen Plänen rund um den Verein.

Zuerst schilderte Wolfgang Wolf seine ersten zarten Kontakte mit dem 1. FC Lok und wie aus diesen Gesprächen dann seine Aufgabe als Sportdirektor entstand. Wolfgang Wolf: "Ich mache hier keine halben Sachen, der Verein hat viel Charme, aber es bedarf auch sehr viel Arbeit."

Danach führte unser Cheftrainer die anwesenden Mitglieder durch seine langjährige Karriere vom Spieler der Stuttgarter Kickers bis hin zum Bundesligatrainer beim VfL Wolfsburg und gab auch die ein oder andere Anekdote zum besten.

Ausführlich beleuchtete er noch einmal das letzte Pokalspiel in Plauen und gab einen Ausblick auf das bevorstehende Punktspiel gegen Lichtenberg. "Die Jungs wollen, die Mannschaft hat einen top Charakter! Und ich hatte schon einige Teams." so der Cheftrainer.

Die Trennung von Björn Joppe und Ronny Surma ist absolut korrekt und sauber abgelaufen, so Präsident Thomas Löwe. "Der Verein hat Björn und Ronny viel zu verdanken, sie haben im letzten Jahr die Mannschaft wieder in die Spur gebracht.“

Der Verein wägt intensiv einen möglichen Aufstieg und die Beantragung einer Lizenz für die 3. Liga ab. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der letzten 30 Jahre geht es dem Verein in erster Linie darum, eine sportlich UND wirtschaftlich stabile Position zu erreichen. Aktuell laufen dazu fast täglich Gespräche. Auch unser Wirtschaftsrat mit Professor Dr. Junhold an der Spitze und ein Team von Unternehmervertretern um Knut Göbel engagieren sich da intensiv.

Sehr positiv äußerte sich der Präsident über die aktuelle Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und dem Land. Für unsere Tribüne laufen aktuell Gespräche über die Bereitstellung von Fördermitteln von mehreren Millionen Euro in den nächsten Jahren mit dem Freistaat und der Stadt. Gespräche mit dem Bund über dieses Projekt werden aktuell vorbereitet.

Ein aktuell großes Problem sind die zunehmenden Schmierereien, Vandalismus und Bedrohungen in unserem Fanshop in der Schlossgasse. Politik, Polizei und Justiz müssen diese Probleme stärker in den Fokus rücken. Inzwischen gibt es auch schon ein Hilfsangebot einer Security-Firma, die den Fanshop regelmäßig bestreifen möchte, ohne das dem Verein dadurch zusätzliche Kosten entstehen.

Vor einigen Wochen fand ein Treffen mit den Sport- und Programmchefs des MDR statt. In freundlicher Atmosphäre wurden die bestehenden Differenzen beigelegt. Der MDR und der 1. FC Lok arbeiten im beiderseitigen Interesse partnerschaftlich zusammen.

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung findet am Freitag, den 24.01.2020 wie gewohnt im Pavillon der Hoffnung statt. Der nächste Mitgliederabend ist im Fanshop Schlossgasse geplant. Über den Termin werden wir euch rechtzeitig informieren.

Nach kurzweiligen 90 Minuten endete der Abend. Danke an den Landgasthof Gut Graßdorf/ Wulf Catering für die gastronomische Betreuung.

Noch kein Mitglied? http://bit.ly/Werde-Teil-der-Loksche