Foto: Bernd Scharfe

Verein, Top3, Top7 | Donnerstag, 24. September 2015

"Latte" sechs Wochen gesperrt!

Lok-Torwart fängt sich saftige Verbandssperre ein

Im Zuge der Sportgerichtsermittlungen gegen Mario Basler, der nach dem Spiel in Rangeleien mit dem Plauener Spieler Falk Schindler verwickelt sein soll, hat das Sportgericht dem 1. FC Lok ein Video präsentiert, welches den Lok-Torhüter Julien Latendresse-Levesque aufgrund einer groben Tätlichkeit zweifelsfrei belastet.

Auf Basis dieses Videobeweises sperrt der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) den Lok-Hüter mit sofortiger Wirkung für sechs Wochen vom Spielbetrieb! Latendresse-Levesque fällt somit für fünf Spieltage bis einschließlich 3. November 2015 aus!

Ersatzhüter Christoper Schulz wird nun am kommenden Sonnabend im Spiel gegen den FC Energie Cottbus im Lok-Kasten stehen.