Foto: Familie Bahrdt

Verein, Top3, Top7 | Sonntag, 26. Juni 2022

LOCKERER AUFGALOPP IN SPRÖDA

Lok gewinnt erstes Testspiel mit 15:1

Der 1. FC Lok gewinnt das erste Testspiel der Saison beim SV Spröda mit 15:1. Nach dem in der 1. Halbzeit noch Pfosten und Latte im Weg standen fielen die Tore dann in der zweiten Halbzeit wie reife Früchte.

Cheftrainer Almedin Civa gab unseren Neuzugängen Linus Zimmer, Julian Weigel und Riccardo Grym bei tropischen Temperaturen gleich richtig Einsatzzeit. Antonio Verinac ist dagegen erst ab dem 1. Juli spielberechtigt. Unser Neuzugang im Tor Isa Dogan muss nach einer Zahn-OP noch etwas kürzer treten, trainiert aber bereits mit der Mannschaft.

In den ersten 45 Minuten scheiterte der 1. FC Lok häufig an Pfosten und Latte sowie am sehr guten Torhüter Tobias Goldstein. So war der Halbzeitstand von 0:3 noch überschaubar. In der 2. Halbzeit konnten die Messestädter dann das Ergebnis durch 12 Tore noch auf ein standesgemäßes Resultat hochschrauben.

Großer Jubel im Stadion als in der 71. Minute Felix Pietzsch den Ehrentreffer für den Gastgeber erzielte. Am Ende war es eine gelungene Veranstaltung anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums der Sprödaer.

Am Sonntag dampft die Loksche zum FSV Sömmerda. Anstoß ist 15 Uhr.

Tore: 0:1 Abderrahmane (25.), 0:2 Ziane (36.), Atilgan (39.), 0:4 Rangelov (47.), 0:5 Atilgan (50.), 0:6 Atilgan (53.), 0:7 Atilgan (58.), 0:8 Abderrahmane(60.), 0:9 Rangelov (63.), 0:10 Grym (66.), 1:10 Pietzsch (70.), 1:11 Grym (73.), 1:12 Atilgan (79.), 1:13 Abderrahmane (82.), 1:14 Ogbidi (84.), 1:15 Rangelov (86.)

1. FC Lok Leipzig Halbzeit 1: Müller, Atilgan, Ziane, Eglseder, Zimmmer, Heynke, Voufack, Pfeffer, Abderrahmane, Grym, Weigel

1. FC Lok Leipzig Halbzeit 2: Müller, Pfennig, Urban, Voufack, Ogibidi, Grym, Abderrahmane, Weigel, Rangelov, Salewski, Atilgan

Zuschauer: 500