Verein, Top3, Top7 | Freitag, 21. Juni 2019

MILAN SENIC SCHLIESST SICH DEM 1. FC LOK AN

Lok angelt sich Sturmtalent

Der 1. FC Lok Leipzig begrüßt als weiteren Neuzugang Milan Senic in Leipzig-Probstheida. Der am 11. Juli 1997 im ungarischen Szeged geborene Senic kommt vom Oberligisten SC Düsseldorf-West und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Mit zehn Jahren kam Milan nach Deutschland und spielte in der Jugend für TuS Koblenz sowie Bayer Leverkusen. Im Herrenbereich begann er 2016 bei der TSG Neustrelitz. Anschließend wechselte Milan Senic im Jahr 2017 zum FK Roter Stern Belgrad und wurde von dort an OFK Belgrad sowie BFC Siófok verliehen. In der letzten Saison schloss er sich dem SC Düsseldorf-West in der Oberliga Niederrhein an. Der ehemalige serbische U19-Nationalspieler mit ungarischen Wurzeln absolvierte für die Düsseldorfer 21 Pflichtspiele und erzielte 5 Tore.

Milan Senic:
„Ich freue mich bei so einem Traditionsverein wie dem 1. FC Lokomotive Leipzig meine Fähigkeiten unter Bewies stellen zu dürfen. Ich werde alles geben, um in der neuen Saison die Vereinsziele zu erreichen."

Sportdirektor Wolfgang Wolf: "Nach seiner langen Odyssee, u.a. über Roter Stern Belgrad und BFC Siófok, will Milan sich bei uns neu beweisen. Wir gehen davon aus, dass wir viel Freude an ihm haben werden."

Nach Aykut Soyak, Stephané Mvibudulu und Leon Heynke ist Milan Senic der vierte Neuzugang beim 1. FC Lokomotive Leipzig. Mit Paul Schinke, Maximilian Pommer, Maik Salewski und Djamal Ziane haben vier Spieler ihre Verträge verlängert.