Verein, Top3, Top7 | Sonntag, 25. Februar 2018

PUNKTETEILUNG IM TIEFKÜHLFACH

Viktoria Berlin - 1. FC Lok Leipzig 0:0

Bei frostigen Temperaturen und einem knüppelharten Geläuf trennten sich Viktoria Berlin und unser 1. FC Lok torlos 0:0.

Die frierenden 559 Zuschauer (darunter ca. 200 Lokisten) sahen eine durchaus abwechslungsreiche Partie. Bei Lok stand Sascha Pfeffer erstmals nach seiner monatelangen Verletzung wieder in der Startelf und wurde gleich zum Motor im Mittelfeld. Paul Maurer musste dafür erstmal auf die Ersatzbank rücken.

Die erste Torchance hatte die Loksche, ein Freistoß von Malone aus 16 Metern strich jedoch knapp am Tor vorbei. Auch die Viktoria kam zu ihren ersten Chancen, aber bei einigen Standardsituationen war auch heute auf unseren Schlussmann Benjamin Kirsten verlass. In der 41. Minute versuchte dann Paul Schinke den Torhüter zu überlupfen, scheiterte aber knapp. Zur Halbzeit ging es dann torlos in die gut beheizten Kabinen.

Nach der Pause legte die Lok dann los wie die Feuerwehr, im Strafraum der Viktoria brannte es mehrfach lichterloh. Hanne, Pfeffer und Krug prüften Viktoria-Torhüter Kühn. Aber es war zum verzweifeln, das verflixte Leder wollte einfach nicht ins Tor.

In der 78. Minute schießt Yilmaz aus kurzer Entfernung auf Kirsten, der mit einer Glanztat den Ball aber abwähren konnte. 

Der 1. FC Lok war heute über weite Strecken sicherlich die bessere Mannschaft, muss aber am Ende mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

Am nächsten Sonntag kommt es zum nächsten Duell mit einer Berliner Mannschaft. Diesmal kommen die Aufsteiger von der VSG Altglienicke zu ihrer Premierenvorstellung ins Bruno-Plache-Stadion. Anstoß ist um 13:30 Uhr

FC Viktoria Berlin: Kühn - Kaiser, Ergirdi, Reher, B. Yilmaz (89. Hasse), Brendel, Schulz, Gunte, U. Yilmaz, Sakar, Riedel

1. FC Lok Leipzig: Kirsten - Krug, Zickert, Hanne, Berger (82. Trojandt) - Malone, Pfeffer - Salewski, Schinke (79. Watahiki), Gottschick - Ziane (79. Maurer)

Gelbe Karten: Schulz, Kaiser, Reher, Sakar (alle Viktoria), Maik Salewski, Christian Hanne (alle Lok)

Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 559