Foto: Pawel Sosnowski

Verein, Top3, Top7 | Dienstag, 11. Juni 2019

SÄCHSISCHER VERDIENSTORDEN FÜR PROF. JUNHOLD

Hohe Auszeichnung für Schirmherrn des Lok-Wirtschaftsrates

Dem Schirmherrn des Lok-Wirtschaftsrates und Freund unseres Vereins Prof. Junhold wurde letzte Woche durch den Ministerpräsidenten der Sächsische Verdienstorden verliehen. Die höchste staatliche Auszeichnung des Freistaates ist eine Würdigung für Menschen, die sich politisch, wirtschaftlich, kulturell, sozial, gesellschaftlich oder ehrenamtlich in herausragendem Maße engagiert haben. 

In der Begründung der Sächsischen Staatskanzlei heist es:
"Zoodirektor Prof. Jörg Junhold gelang die erfolgreiche Neuausrichtung des Zoos Leipzig zum Zoo der Zukunft. Mit Gondwanaland, der Kiwara-Savanne, einer begehbaren Flamingolagune sowie familienfreundlichen Einrichtungen von Spielplätzen bis Erlebnisgastronomie entwickelte er den Zoo zu einem Besuchermagneten mit mehr als 1,7 Millionen Gästen jährlich. 2014 wurde der Zoo als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ geehrt. Die beliebte TV-Sendung „Elefant, Tiger und Co.“ macht das Erlebnis Zoo weit über Sachsens Grenzen bekannt. Im Arten- und Umweltschutz setzt der Veterinärmediziner europaweit Maßstäbe. Er kooperiert mit nationalen und internationalen Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Von 2011 bis 2013 führte Jörg Junhold als Präsident den Weltverband der Zoos und Aquarien. Er engagiert sich in der Welt-Naturschutz-Union für die Hauptanliegen der Zoos im Bereich Bildung und Artenschutz. Darüber hinaus nimmt er seine gesellschaftliche Verantwortung im Ehrenamt in zahlreichen Vereinen, Stiftungen und sonstigen Institutionen der Stadt Leipzig wahr."

Der 1. FC Lok gratuliert recht herzlich Prof. Jörg Junhold zu dieser außerordentlichen Auszeichnung.