Verein, Top3, Top7 | Samstag, 14. Januar 2023

STARKER AUFTRITT GEGEN ERSTLIGISTEN

Korona Kielce – 1. FC Lok Leipzig 0:0

Im ersten Testspiel des Winter-Trainingslagers hat der 1. FC Lok gegen den polnischen Erstligisten Korona Kielce aufhorchen lassen. Beim torlosen Remis im tssFC Football Center bei Belek zeigte der FCL eine über 90 Minuten starke Vorstellung. Dabei wurde das Team von etwa 50 Fans, bestehend aus Lok- und Alemannia Aachen-Anhängern, angefeuert.

Gleich nach zwei Minuten musste Isa Dogan einen Kopfball entschärfen. Danach übernahmen die Blau-Gelben Stück für Stück die Kontrolle. Djamal Ziane schoss aus knapp 25 Metern links am Kasten vorbei, Osman Atilgan schloss nach der ersten FCL-Ecke zentral auf den Keeper der Polen ab. Nach Zuspiel von Ziane verfehlte Theo Ogbidi aus 17 Metern halbrechts das Ziel (21.).

Auch nach dem Seitenwechsel und einigen personellen Veränderungen blieb es eine intensive und gute Partie. Ein abgefälschter Schuss von Maik Salewski landete fast im linken Dreiangel – doch der Schlussmann von Kielce rettete (75.). Bogdan Rangelov setzte noch einen Drehschuss aus 17 Metern daneben (87.). Auch Niclas Müller durfte sich auszeichnen, als er einen Freistoß aus etwa 30 Metern mit den Fingerspitzen an den linken Pfosten lenkte. Eunsoo Gong kam nicht zum Einsatz, der sich im Training leicht verletzt hat.

1. FC Lok:
Dogan (46. Müller) – Eglseder (46. Zimmer), Urban, Sirch (46. Heynke), Voufack (46. Salewski) – Grym, Piplica (80. Huhn) – Ogbidi (46. Rangelov), Pfeffer (66. Weigel), Atilgan (46. Dombrowa) – Ziane

Gelb: Dombrowa (81.)
Zuschauer: 100