Vom "Glubb" zum Club: Lukas Wenzel

Verein, Top3, Top7 | Montag, 14. Mai 2018

TORWART-TALENT FÜR DEN FCL!

Lukas Wenzel kommt vom "Glubb"

Neuzugang Nummer vier ist der 19 Jahre alte Torhüter Lukas Wenzel. Er wechselt aus dem Nachwuchs vom Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg zum 1. FC Lok Leipzig und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

In Bad Kissingen in Unterfranken geboren kam er über die Stationen TSV Steinach, TSV Großbardorf und Rot-Weiß Erfurt in die Jugendabteilung der Nürnberger. Dort absolvierte Lukas Wenzel insgesamt 54 Spiele in der Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Außerdem war er für die Landesauswahl von Bayern aktiv und Stand 2014 im Kader des U16-Nationalteams. In der abgelaufenen Saison trainierte er bereits regelmäßig bei der Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Nürnberg mit.

Lukas Wenzel: "Als 19-jähriger Spieler ist es ein großer Schritt für mich, zum 1. FC Lokomotive Leipzig zu wechseln. Hier kann ich mich in einem professionellen Umfeld weiterentwickeln. Besonders von Benjamin Kirsten kann ich mir noch viel abschauen. Ich habe mich bei den Vertragsgesprächen sofort wohlgefühlt und freue mich auf die Stadt und die tolle Kulisse, die ich beim Heimspiel gegen Nordhausen schon erleben durfte.“

Sportdirektor Rüdiger Hoppe: "Lukas ist ein positiv Verrückter. Maik Kischko hat ihn ausgiebig getestet und relativ schnell gesagt, dass wir den Jungen unbedingt verpflichten müssen. Wir sehen sehr viel Potential in ihm."