Verein, Top3, Top7 | Mittwoch, 01. Juli 2020

WAS BLEIBT VON 2019/20? SEHR VIEL!

Für den FCL wird’s immer weitergehen

Traurig, enttäuscht, leer. So dürfte es derzeit allen gehen, die den Ersten Deutschen Meister im Herzen tragen. Aber wir waren schon ganz oben und ganz unten. Wir kennen das und wir sind bislang noch immer gestärkt zurückgekommen. Lasst uns nach etwas Einkehr all den Frust aus den Klamotten schütteln und den größten Fußballverein Leipzigs weiter in die Zukunft tragen. Gemeinsam!

Was ist denn in der abgelaufenen Saison eigentlich so alles passiert?
- Das Regionalliga-Team hat ein einziges (!) Spiel verloren.
- Die Sanierung unserer geliebten Holztribüne hat begonnen.
- Viele andere Arbeiten auf dem Stadiongelände gehen voran.
- Wir haben während der Corona-Krise 182.612 virtuelle Zuschauer beim Spiel gegen den Unsichtbaren Gegner gehabt. Ein Rekord!
- Inklusive dieser Aktion sind bislang über 250.000 Euro an Spenden eingegangen, damit der Verein die Pandemie finanziell weiter überleben und der wirtschaftliche Schaden gemildert werden kann.
- Unsere Nachwuchsteams der U15 und U17 sind in die Regionalliga aufgestiegen.
- und ganz wichtig: Unser Verein hat weltweit Respekt, Solidarität und Aufmerksamkeit bekommen.

Diese bei weitem nicht vollständige Liste sollte unsere blau-gelben Augen leuchten lassen. Wir alle sind großartig und an positiver Verrücktheit wohl kaum zu überbieten. Seid stolz darauf, steckt den Kopf nicht in den Sand und bleibt positiv. Für den FCL wird’s immer weitergehen.

Hoffentlich können wir alle bald wieder gemeinsam im Bruno-Plache-Stadion stehen, jubeln, fachsimpeln und die einzelnen Spielszenen bei Kaltgetränken analysieren.

In diesem Sinne:
„Fußball. Leipzig. Lok.“