"Tormaschine" Djamal Ziane jubelt im Grimmaer Stadion der Freundschaft. Foto: Bernd Scharfe

Verein, Top3, Top7 | Montag, 19. Oktober 2015

Ziane ist der neue Heusel

Team von Heiko Scholz auf Rekordjagd!

Der 3:0-Erfolg beim FC International war der fünfte Punktspiel-Erfolg in Serie (insgesamt 17:3 Tore). Damit hat Heiko Scholz den Oberliga-Rekord von Willi Kronhardt aus der Saison 2011/12 bereits zum zweiten Mal egalisiert.

Unter Kronhardt gewann die Lok-Elf zwischen dem 2. und 30. März 2012 ebenfalls fünf Punktspiele in Folge, allerdings ohne Gegentor (15:0 Tore). Lok machte damals einen großen Schritt in Richtung des späteren Regionalliga-Aufstieges, für den damals der 6. Tabellenplatz genügte. Zwischen dem 2. Mai und 7. Juni dieses Jahres führte Heiko Scholz seine Mannschaft ebenfalls zu fünf Siegen in Folge ohne Gegentor (insgesamt 7:0 Tore). Damit griff das Team noch einmal überraschend in den Aufstiegskampf ein. Doch nach der Niederlage am letzten Spieltag in Erfurt rutschte der FCL auf den undankbaren vierten Rang. Ein weiterer Sieg im kommenden Heimspiel gegen Wismut Gera (25. Oktober, 14 Uhr) würde einen neuen Rekord für Lok in der Oberliga bedeuten. Als nächstes wären dann die Rekordmarken von Trainer Rainer Lisiewicz aus den unteren Spielklassen von neun Punktspielsiegen in Folge aus den Jahren 2006 und 2007 in Gefahr. Einen Rekord für die Ewigkeit stellen die ersten 28 Punktspiele des 1. FC Lok nach seiner Wiedergründung dar. Die von Rainer Lisiewicz neu zusammengestellte Mannschaft gewann zwischen dem 5. September 2004 und dem 27. August 2005 alle 26 Spiele der 3. Kreisklasse und auch die ersten beiden Begegnungen in der anschließenden Bezirksklasse-Saison bei einem Torverhältnis von 326:15!

Wer schießt das 950. Lok-Tor? Djamal Ziane?

Seit seiner Neugründung im Dezember 2003 hat der 1. FC Lok 368 Pflichtspiele um Punkte, Pokale und Aufstiege bestritten und dabei 949 Tore erzielt. Der Durchschnitt von 2,58 Toren pro Spiel kann sich sehen lassen. Derzeit liegt die Lok-Mannschaft sogar über diesem Schnitt und erzielte in den letzten vier Begegnungen durchschnittlich 3,75 Tore pro Spiel. Beste Voraussetzungen, um am Sonntag das 950. Tor bejubeln zu können. Erster Kandidat für den Jubiläumstreffer: Djamal Ziane, der in den vergangenen drei Partien siebenmal traf. Das schaffte zuletzt René Heusel 2005/06 - in der Bezirksklasse!