Quelle: Sonstiges vom Sonntag, 29. März 2020
Nur diese Kategorie anzeigen:Sonstiges

Besondere Idee von Lok Leipzig: Mehr als 70 000 Karten für imaginäres Spiel im Mai verkauft

Es ist ein Duell gegen einen unsichtbaren, nicht vorhandenen Gegner.

Und dennoch hat der Fußball-Regionalligist 1. FC Lokomotive Leipzig schon jetzt mehr als 70 000 Karten für ein imaginäres Spiel am 8. Mai verkauft. Der Hintergrund dafür ist klar: Der Verein versucht, durch Spenden die Liquiditätslücke zu verkleinern, die durch die Coronavirus-Pandemie entsteht. Aktionen rufen derzeit einige Vereine ins Leben – eine vergleichbare Erfolgsgeschichte gibt es aber selten. Wir haben mit Lok-Vizepräsident Alexander Voigt darüber gesprochen.

Ganzer Artikel: https://www.hna.de/sport/fussball/besondere-idee-von-lok-leipzig-mehr-als-70-000-karten-fuer-imaginaeres-spiel-im-mai-verkauft-13631416.html