Quelle: Bild.de vom Mittwoch, 23. November 2016
Nur diese Kategorie anzeigen:Bild.de

Lok holt sich ersten Meisterstern

Was hat der 1. FC Lok den Bullen voraus?

Schon bald den ersten Meisterstern!Klingt für einen Klub in Liga 4 aberwitzig. Ist es aber überhaupt nicht. Beim DFB liegt bereits ein entsprechendes Schreiben von Rechtsanwalt Friedbert Striewe (58) vor. Der begleitete Lok-Vorgänger VfB Leipzig, der 2004 pleite ging, durch die Insolvenz. Will den Klub aber im Rahmen des Insolvenzplanes rechtlich erhalten und mit dem 1. FC Lok verschmelzen. Damit wäre die rechtliche Grundlage für das Tragen eines Meistersterns gegeben.

Denn: Der VfB Leipzig wurde 1903 erster Deutscher Fußball-Meister. 1906 und 1913 wurde der Titel abermals geholt. Drei Titel – gleich ein Meisterstern. So die Regularien.Auch Hermann Winkler (53), Präsident des Sächsischen Fußballverbandes, steht hinter diesem Vorhaben. Er schrieb direkt an DFB-Boss Reinhard Grindel. Darin heißt es unter anderem: Der Sächsische Fußballverband möchte dieses Anliegen sehr gern unterstützen, um so ein Stück deutsche Fußballgeschichte zu bewahren. Deshalb auch diese Bitte an Sie, dieses Vorhaben zeitnah zu prüfen und zu befürworten.

Läuft Lok nächste Saison also mit einem Meisterstern über dem Klub-Emblem auf? Striewe diplomatisch: „Ich glaube nicht, dass es ein unüberbrückbares Hindernis gibt.“

Von: ANDRE SCHMIDT