Quelle: Bild.de vom Mittwoch, 22. Februar 2017
Nur diese Kategorie anzeigen:Bild.de

Lok-Kapitän kämpft um Kader-Rückkehr

Endlich fit, aber nur Zuschauer! Für Lok-Kapitän Markus Krug (28) reichte es gegen Neugersdorf (2:2) nicht für die Bank.Trainer Heiko Scholz (51): „Er wäre gern im Kader gewesen, aber wir haben 16 bis 17 Stammspieler – da gibt‘s keine Garantien.“ Nach viermonatiger Verletzung (Knöchel-OP) wird die Rückkehr schwierig!

Krug: „Die Winterpause war schwer zum Einsteigen. Auf gefrorenen Plätzen und Kunstrasen hatte ich Schmerzen, habe Tabletten nehmen müssen. Das Spiel kam zu früh.“Für den Dauerbrenner ist es ungewohnt, nicht gesetzt zu sein. Die OP am rechten Knöchel war seine erste überhaupt. Krug: „Ich war nie so lang raus. Das ist eine Umstellung, aber ich werde den Kampf annehmen.“

► Das Sachsenpokal-Halbfinale in Bischofswerda ist am 26. März (14 Uhr).

Von: Redaktion