Quelle: Bild.de vom Dienstag, 07. März 2017
Nur diese Kategorie anzeigen:Bild.de

Lok-Torjäger soll bis 2020 verlängern

Keiner trifft beim 1. FC Lok besser als Daniel Becker (29).Beim 2:4 zuletzt gegen RB legte er den Ausgleich mit einem Freistoß auf. Dann traf er mit seinem starken linken Fuß auch noch zur zwischenzeitlichen Führung. Sein 9. Saisontreffer. Und erst seine Traumpässe!

Wie an der Schnur gezogen. Zum Beispiel, als er Sturm-Kollege Felix Brügmann von der linken Seite über 30 Meter direkt in den Fuß spielte. Trainer Heiko Scholz (51) war hin und weg: „Das war Bundesliga.“
Deshalb sind sich alle einig: Dieser Mann muss bleiben. Am Saisonende läuft sein Vertrag aus. Scholz: „Ihn wollen wir halten. Ihm würde ich sogar gleich drei weitere Jahre geben sollen, bis 2020.“ Bis dahin will Lok ja drittklassig sein.

Auch Brügmann, der sein 5. Saisontor erzielte und dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, hat offenbar eine Zukunft in Leipzig. Die Vertretung des gesperrten Djamal Ziane sagt: „Wenn ich spielen darf, spiele ich gerne. Es laufen Gespräche. Fix ist noch nichts. Aber ich denke, es sieht ganz gut aus.“

Von: ANDRÉ SCHMIDT